Unfall in Suzuka: Formel 1-Pilot Jules Bianchi nach Koma verstorben

Akt.:
2Kommentare
Formel 1-Pilot Jules Bianchi verstarb nach langer Zeit im Koma.
Formel 1-Pilot Jules Bianchi verstarb nach langer Zeit im Koma. - © AP Photo/Rob Griffith
Formel 1-Pilot Jules Bianchi, der nach einem schweren Unfall auf der Rennstrecke in Suzuka im Koma lag, verstarb am Freitagabend im Alter von 25 Jahren.


Das teilten seine Eltern in der Nacht auf Samstag auf Facebook mit. Bianchi starb am Freitagabend im Alter von 25 Jahren im Krankenhaus im südfranzösischen Nizza. Bianchi war im japanischen Suzuka mit seinem Wagen gegen einen Bergungskran gerast und hatte sich Verletzungen im Gehirn zugezogen.

Jules Bianchi verstarb im Krankenhaus nach Formel 1-Unfall

Die Familie erklärte in der am frühen Samstagmorgen verbreiteten Erklärung: “Jules hat bis zum Ende gekämpft, wie er es immer gemacht hat, aber gestern ist sein Kampf zu Ende gegangen.” Die Familie dankte dem medizinischen Personal des Krankenhauses, das den im Koma liegenden Jules Bianchi “mit Liebe und Hingabe” gepflegt habe. Sein Rennstall Manor bestätigte den Tod.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung