Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall bei Fischamend: A4 Richtung Ungarn komplett gesperrt, Staus am Flughafen Wien

Rund um den Flughafen Wien ist mit Stau zu rechnen
Rund um den Flughafen Wien ist mit Stau zu rechnen ©APA
Verkehrsunfälle im Raum Fischamend (Bezirk Bruck an der Leitha) haben Mittwochvormittag eine Totalsperre der A4 (Ostautobahn) Richtung Ungarn ausgelöst. Durch die Umleitung werden auch Staus bei der Zufahrt zum Flughafen Wien befürchtet.

Nach ÖAMTC-Angaben war der mit Holz beladene Lkw aus unbekannter Ursache auf den mit Stickstoff beladenen aufgefahren. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach der Bergung mit dem Notarzthubschrauber C9 ins UKH Wien-Meidling geflogen

Umleitung auf die B9 bei Schwechat

Die durch die Totalsperre der A4 Richtung Ungarn bedingten Staus reichten am späten Mittwochvormittag bis zum Knoten Schwechat zurück. Behinderungen gab es laut der ÖAMTC-Informationszentrale aber auch auf der S1 (Wiener Außenringschnellstraße) und den Ausweichrouten wie B9 und B10. Die Aufräumarbeiten nach dem Unfall dürften bis circa 13.00 Uhr dauern.

Ein Fahrstreifen frei

Um 14 Uhr konnte ein Fahrstreifen frei gemacht werden. Die Verzögerungen reichten mittlerweile bis zur Abfahrt Simmeringer Haide in Wien sowie auf der S1 bis Rothneusiedl zurück. Um 15 Uhr konnten dann beide Fahrstreifen freigegeben werden.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unfall bei Fischamend: A4 Richtung Ungarn komplett gesperrt, Staus am Flughafen Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen