Unfall auf der A2: 16-Jährige in der Nacht auf Sonntag verstorben

Akt.:
Ein 16-jährigen Mädchen starb an den Folgen des Verkehrsunfalls auf der A2. Ein 16-jährigen Mädchen starb an den Folgen des Verkehrsunfalls auf der A2.
Ein Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) zwischen Wöllersdorf und Leobersdorf am vergangenen Freitagnachmittag forderte ein Todesopfer. Die 16-jährige Beifahrerin eines Pkw verstarb in der Nacht auf Sonntag.

Die 16-jährige Beifahrerin eines Pkw, das am Freitagnachmittag in den Unfall auf der A2 verwickelt war, starb in der Nacht zum Sonntag im Krankenhaus, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion mit.Ein 85-Jähriger Autofahrer hatte ein Stauende übersehen und verursachte einen schweren Auffahrunfall. Dabei wurde eine 18-jährige Lenkerin schwer verletzt. Ihre Beifahrerin aus dem Bezirk Tulln wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen. Der 85-jährige und der Beifahrer eines weiteren beteiligten Fahrzeugs wurden leicht verletzt.

Die Bergungsarbeiten erforderten eine zweieinhalb Stunden dauernde Sperre der A2 in Fahrtrichtung Wien und zogen einen umfangreichen Stau nach sich. Der Verkehr wurde bei Wöllersdorf auf die B17 umgeleitet, wo sich ebenfalls Stauungen bildeten.

(APA/Red)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT