Unfall auf A22 mit drei Fahrzeugen forderte Verletzte

Ein Unfall auf der A22 forderte am Mittwoch mehrere Verletzte.
Ein Unfall auf der A22 forderte am Mittwoch mehrere Verletzte. - © APA (Symbolbild)
Am Mittwochabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A22. Zwei Pkw und ein Kleinbus kolliderten, mehrere Personen wurden verletzt.

Bei winterlichen Fahrverhältnissen waren auf der A22 in Fahrtrichtung Wien kurz vor der Ausfahrt Korneuburg Ost drei Fahrzeuge, darunter ein Kleinbus mit zwölf Insassen, kollidiert, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Bremsmanöver endete in Unfall auf A22

Ein 25-jähriger Autofahrer aus Hollabrunn hatte auf dem zweiten Fahrtstreifen abrupt abbremsen müssen, weil ein großer Transporter unmittelbar vor ihm auf seine Spur gewechselt hatte. Der Pkw kam ins Schleudern und touchierte in der Folge den von einem 70-Jährigen gelenkten Kleinbus im hinteren Bereich sowie den Wagen eines 52-Jährigen aus Langenzersdorf, der von der Autobahn abfahren wollte.

Der 25-Jährige wurde leicht verletzt, seine Beifahrerin (21) schwerer. Beide wurden ins Landesklinikum Korneuburg eingeliefert. Leichte Blessuren zogen sich auch Personen im Kleinbus zu. Die Gruppe konnte aber die Weiterfahrt in zwei kleinen Ersatzbussen antreten. Alkoholtests verliefen bei allen beteiligten Lenkern negativ. Der erste Fahrstreifen der A22 war während der Fahrzeugbergungen durch die FF Korneuburg eineinhalb Stunden lang gesperrt.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen