UNESCO-Auszeichnung für Lipizzaner-Gestüt Piber

Ehre für die Spanische Hofreitschule.
Ehre für die Spanische Hofreitschule. - © EXPA/Michael Gruber
Die Spanische Hofreitschule kommt zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit in den Genuss einer UNESCO-Würdigung.

Das Lipizzaner-Gestüt im steirischen Piber darf sich über eine Auszeichnung der UNESCO freuen: Konkret wurde das Wissen um die Zucht der weltbekannten weißen Hengste in die Liste des nationalen immateriellen Kulturerbes aufgenommen, informierte die Spanische Hofreitschule am Donnerstag in einer Aussendung.

Die Hofreitschule kommt damit zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit in den Genuss einer UNESCO-Würdigung. Erst im vergangenen Dezember wurde die Tradition der Klassischen Reitkunst mit dem Welterbestatus ausgezeichnet. Anlässlich der jetzigen Ehrung für Piber freuten sich u.a. Hofreitschul-Chefin Elisabeth Gürtler, Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) – in seinem Ressort ist die Institution angegliedert -, Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) und der steiermärkische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP).

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen