Umzug: Wiener Polizei will eventuell neues Quartier beziehen

Akt.:
In diesem Gebäude ist das Hauptquartier der Polizei bislang untergebracht In diesem Gebäude ist das Hauptquartier der Polizei bislang untergebracht - © BPD Wien
Das Hauptquartier der Bundespolizeidirektion (BPD) Wien befindet sich seit vielen Jahren am Schottenring 7-9 in der Wiener Innenstadt. Doch das könnte sich in absehbarer Zeit ändern – ein Umzug der Wiener Polizei wird derzeit erwogen.

Dass es derzeit Überlegungen zu einem Umzug der BPD gibt, bestätigte Polizei-Sprecher Johann Golob auf einen Bericht der Tageszeitung “Die Presse” (Dienstagsausgabe) hin. Allerdings gebe es “keine konkrete Planung”.

Umzug würde eventuell Kosten sparen

Hintergrund ist laut Golob, dass das Innenministerium im Rahmen des Bundesgebäudeplans die nachgeordneten Dienststellen aufgefordert habe, über Standorte nachzudenken und dabei auch im Hinblick auf Kosteneinsparungen eine allfällige Zusammenlegungen von Quartieren zu prüfen.

Werbung

Im Fall der Wiener Polizei ist dies zum Beispiel deshalb ein interessantes Thema, weil das Landeskriminalamt auf der Roßauer Lände, die WEGA und die Verkehrspolizei in der Roßauer Kaserne, das Verkehrsamt am Liechtenwerder Platz und die Fremdenpolizei am Hernalser Gürtel residieren.

Neubau für die Polizei eher kein Thema

Im Rahmen dieser Gedankengänge sei auch der Schottenring “kein Tabu”, sagte Golob. Beim Hauptquartier der BPD seien jedenfalls technische Adaptierungen in den nächsten Jahren notwendig. Im Zuge der Überlegungen werden auch andere Standorte bis hin zu einem Neubau mitangedacht. Unter der Prämisse, dass eine Veränderung auch kostengünstig sein sollte, dürfte ein Neubau eher fraglich sein, zumal ein Polizei-Hauptquartier wohl auch einen der größten Vorzüge des Hauses am Schottenring erfüllen müsste – nämlich die zentrale Lage.

(apa/red)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen