Um ein Hunderstel Gold verpasst: Hirscher erreicht Platz 2 bei Kombi

Der Schweizer Luca Aerni freut sich über Kombi-Gold.
Der Schweizer Luca Aerni freut sich über Kombi-Gold. - © APA/AFP
Um nur eine Hunderstelsekunde hat der Österreicher Marcel Hirscher die erfolgreiche WM-Titelverteidigung in der Kombination der Herren verpasst. Der Gesamt-Weltcup-Seriensieger aus Salzburg wurde am Montag nur vom Schweizer Luca Aerni geschlagen. Bronze ging bei der Ski-WM in St. Moritz an den Schweizer Mauro Caviezel mit sechs Hunderstel Rückstand.

Der Sieg von Aerni ist die bisher größte Sensation dieser WM. Der 23-Jährige, der vor drei Jahren Junioren-Vizeweltmeister im Slalom geworden war, hat noch keinen einzigen Podestplatz im Weltcup vorzuweisen. Seine bisher besten Resultate erreichte er mit fünften Plätzen in den Slaloms in Kitzbühel (2014) und Madonna di Campiglio (2015). Aernis bestes Weltcup-Resultat in der Kombination ist der siebente Platz in diesem Winter in Santa Caterina.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen