Überholmanöver führte zu schwerem Unfall im Waldviertel

Eines der schwer beschädigten Autos nach dem Unfall im Waldviertel.
Eines der schwer beschädigten Autos nach dem Unfall im Waldviertel. - © apa
Auf der B36 in der Waldviertler Gemeinde Dobersberg kam es am Freitagvormittag zu einem schweren Unfall: Ein PKW-Frontalzusammenstoß nach einem Überholmanöver forderte zwei Schwerverletzte.

Beide Lenker waren eingeklemmt und mussten befreit werden, teilte das Bezirksfeuerwehrkommando Waidhofen an der Thaya mit.

Frontalzusammenstoß in Niederösterreich

Zu der Kollision war es gekommen, als ein Auto einen Holztransporter überholen wollte. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden die Fahrzeuge 35 Meter auseinander geschleudert. Trümmerteile flogen in die angrenzenden Felder. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die schwerverletzten Lenker wurden mit einem Notarztwagen bzw. dem Notarzthubschrauber “Christophorus 2” in Krankenhäuser transportiert. Fünf Feuerwehren mit 57 Mann standen an der Unfallstelle im Einsatz.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen