Über 5.000 Yoga-Fans beim großen Open-Air-Yoga im Wiener Augarten

Mehr als 5.000 Yogis und Yoginis trafen sich im Wiener Augarten.
Mehr als 5.000 Yogis und Yoginis trafen sich im Wiener Augarten. - © photograph lipiarski/JOYA
Bereits zum fünften Mal trafen sich wieder tausende Yogis und Yoginis beim größten Open-Air-Yoga-Studio der Stadt. Einen Tag lang wurde bei der Joya Yoga Convention der Augarten zum entspanntesten Ort der Stadt.

Bereits zum fünften Mal wurde in Wien die “Joya Yoga Convention” veranstaltet: Über 5.000 Yoga-Fans folgten am Sonntag der Einladung und machten den Augarten zum größten Open-Air-Yoga-Studio der Stadt.

Mehr als 5.000 Besucher beim größten Open-Air-Yoga im Wiener Augarten

Neun Yoga-Studios und erstmals auch Fitness-Anbieter hielten den ganzen Tag über Gratis-Kurse ab, zahlreiche Aussteller und Gastronomie-Partner gruppierten sich zu einem “urbanen Marktplatz”, bei dem die Besucher mit veganen Köstlichkeiten, Food-Trucks, Gratis-Massagen und zahlreichen Aktivitäten für Kinder unterhalten und verwöhnt wurden. Ziel der Veranstalter: “Mit der kostenlosen Joya Yoga Convention möchten wir unseren ausgewogenen Lebensstil vorstellen und alle einladen, mit uns den ersten Schritt zu einem Leben im Einklang zu machen”, erklärt Joya-CEO Wolfgang Goldenitsch.

Nach dem gemeinsamen Sonnengruß bewies die heimische Prominenz Bewegungstalent: Unter Anleitung von Zweitfrau-Sängerin und Yogalehrerin Diana Lueger sowie Birgit Pöltl vom YOGA Magazin in ORF SPORT+ zeigten u.a. Model und Yogini Regina Kail-Urban, Lotto-Fee Martina Kaise und DJ Alex List, Dancer was in ihnen steckt.

“Joya Yoga Convention ist Fixpunkt der Yoga-Community”

Wolfgang Goldenitsch, CEO vom Veranstalter Joya, zu seinem Animo: “Wir sind Vorreiter im Bereich der abwechslungsreichen, pflanzlichen Ernährung. Dass das genuss- und lustvoll ist, stellen wir heute wiedermal unter Beweis.” Die Vielzahl der Aussteller und Gastronomen vor Ort repräsentierte die Themen eindrucksvoll. “Wir freuen uns besonders, dass die Joya Yoga Convention mittlerweile zu einem fixen Treffpunkt der Yoga-Community aber auch für Neulinge und ganze Familien geworden sind.”

Auch abseits der angebotenen sportlichen Vielfalt – neun Yoga-Studios und ein Fitness-Anbieter gestalteten die Sport-Einheiten und gaben Einblick in die verschiedenen Methoden und Zugänge –  war Abwechslung ein großes Thema: Die Besucher konnten zahlreiche vegane Spezialitäten verkosten; trendige Lebensmittelproduzenten wie Joya und die “Schwester-Marken” Tilda Pure Basmati sowie Dream Eiscreme stellten sich und ihre Produkte vor. Foodtrucks boten alles “was das (vegane) Herz begehrt.”

Fixstarter der Szene wie die veganen Hot-Dogs von “Hildegard Wurst”, “speedy potato” mit seinen Bio-Pommes, “Helga Alge”, “Hakuma” Matcha-Tee, “Evasis”, “Kissa Tea”, “EatLenis”, “Espressomobil”, “Crepos”, “Landgarten” und “Zuckero” begeisterten die Gäste. Infos und Tipps rund um Yoga und veganes Leben boten die Vegane Gesellschaft Österreichs, Feinstoff Superfoods, Simply Fresh, Artifybox, Nicetomeetme eco Activewear und Lotuscraft. Für Entspannung durch Gratis-Massagen sorgten die Profis von UM Urban Massage.

Top-Studios zeigten Bandbreite von Yoga

Die „Créme de la Créme“ der heimischen Yoga-Studios hielt die Schnupper-Einheiten ab: Gesehen wurden Fancy Pants Yoga Studio, Prana Yoga Studios Austria, Amar Das Kundalini Yoga Zentrum, Veda Vital, RebellU Yoga, Yogazeit und Yogazentrum Mödling, Sivananda Vedanta Yoga Zentrum Wien, Detoxing my Life sowie International Academy for Hara Shiatsu. Erstmals mit einer Bühnensession vertreten war das Fitnessfestival.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen