U6-Sanierung: Station Währinger Straße wird ab 4. April renoviert

Als nächstes wird die Station Währinger Straße saniert.
Als nächstes wird die Station Währinger Straße saniert. - © Wiener Linien/Johannes Zinner
Und weiter geht’s: Nach der großen Generalsanierung der Station Alser Straße wird als nächstes die historische U6-Anlage Währinger Straße saniert.

Auch dafür sind umfangreiche – wechselseitige – Sperren nötig. Ab 4. April ist der Bahnsteig in Richtung Siebenhirten für fünf Monate nicht zugänglich. Der Bahnsteig Richtung Floridsdorf bleibt offen, ab 9. Mai ist er über zwei provisorische Außenstiegen erreichbar.

Damit können Fahrgäste aus Richtung Floridsdorf kommend eine Station bis Michelbeuern/AKH weiter- und dann via Mittelbahnsteig zurück zur Währinger Straße fahren. In der Umgebung wohnende U6-Benutzer kommen mit der Straßenbahn-Linie 42 zur Station Michelbeuern.

Sanierung der Station Währinger Straße

Die Station Währinger Straße zählt zu den denkmalgeschützten Otto-Wagner-Gebäuden. Bei der Generalsanierung werden die Bahnsteige abgebrochen und erneuert, Fassaden und Mauerwerk renoviert, die historischen Fliesenbeläge rekonstruiert und ein Blindenleitsystem eingebaut.

Auch die Stiegen zu den Bahnsteigen werden erneuert, die Dachkonstruktion sowie die Haustechnik modernisiert und zusätzliche Kameras zur Videoüberwachung eingebaut, so die Pläne.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen