U3 gesperrt durch Banküberfall in Wien-Meidling

Die Männer flüchteten Richtung u3, weshalb die Linie verrübergehend eingestellt war.
Die Männer flüchteten Richtung u3, weshalb die Linie verrübergehend eingestellt war. - © Wiener Linien (Sujet)
Freitagnachmittag wurde eine Bank in Wien-Meidling überfallen. Zwei teilweise maskierte Männer betraten das Geldinstitut in der Wiener Landstraße und verlangten nach Geld. Einer der Männer trug eine Waffe bei sich.

Danach traten sie zu Fuß die Flucht an, eine großräumige Sofortfahndung, auch in der nahegelegenen U-Bahn, wurde eingeleitet. Zeugen gaben an, dass die ca. 30-jährigen Männer in die U3-Station Rochusgasse geflüchtet waren, deshalb wurde die U-Bahnlinie kurzfristig gesperrt. Für die Suche nach den Räubern wurde der Betrieb der U3 dann zwischen Wien-Mitte und Volkstheater eingestellt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen