U-Bahnstation Wien Heiligenstadt: Hund blieb in Rolltreppe stecken

In Wien-Döbling musste die Feuerwehr einen Hund befreien.
In Wien-Döbling musste die Feuerwehr einen Hund befreien. - © MA 68/Lichtbildstelle
Am Freitagnachmittag rückte die Feuerwehr aus, um einen Hund aus einer misslichen Lage zu befreien. Die Pfote des Tiers blieb in einer Rolltreppe in der U-Bahnstation Heiligenstadt stecken.

Ein kleiner Hund sorgte am Freitagnachmittag für einen Feuerwehreinsatz in Wien-Döbling. Schauplatz des Missgeschicks war eine Rolltreppe in der U-Bahnstation Heiligenstadt. Die linke Hinterpfote des Tiers blieb in der Rolltreppe stecken.

“Um die Kammplatte entfernen zu können, wurden mehrere Schrauben entfernt, was teilweise nur durch Ausbohren möglich war”, berichtete die Berufsfeuerwehr in einer Aussendung. Nach der Demontage der Abdeckung konnten der junge Hund und seine Besitzer ihren Weg fortsetzen.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen