U-Bahn-Unfall in Wien: Mann nach Sturz unter die U6 gestorben

Akt.:
Auf der Linie U6 kam es zu einem letztlich tödlichen Unfall
Auf der Linie U6 kam es zu einem letztlich tödlichen Unfall - © Wiener Linien (Sujet)
Jener 67-jährige Mann, der am Montag in der Station Gumpendorfer Straße unter eine U-Bahn der Linie U6 gestürzt war, ist noch am Abend seinen schweren Verletzungen erlegen. “Die Ärzte haben lange um sein Leben gekämpft”, sagte KAV-Sprecher Christoph Mierau.


Laut einer Information der Wiener Linien ist der Mann am Montagnachmittag offenbar torkelnd aus Zug gestiegen. Als die U-Bahn wieder abfuhr, dürfte er durch den Kuppelraum zwischen zwei Waggons auf die Gleise gefallen und von der Bahn erfasst worden sein. Kurz nach 16:00 Uhr soll es laut Polizei zu dem Unfall gekommen sein.

Schwerverletzter starb nach Sturz unter die U6

Der Lenker hatte den Unfall laut Wiener Linien nicht bemerken können. Der Schwerverletzte wurde von der Wiener Berufsrettung ins Spital gebracht. Nach einer Notoperation erlag er noch in den gestrigen Abendstunden seinen Verletzungen, so die Polizei. Ob der Mann alkoholisiert war, ist noch nicht bekannt.

>>Mann stürzte unter die U6

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen