Türkische Wahlkampfauftritte in Europa: Das sagt die FPÖ dazu

Akt.:
FPÖ-Chef Strache will ein Auftrittsverbot für türkische Politiker in Österreich.
FPÖ-Chef Strache will ein Auftrittsverbot für türkische Politiker in Österreich. - © APA/Gert Eggenberger
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat sich via Facebook zu eventuellen politischen Wahlauftritten türkischer Politiker in Österreich geäußert.

Kritik an Wahlkampfauftritten von türkischen Politikern kommt auch aus der FPÖ. “Türkische Politiker haben in Österreich keine politischen Wahlauftritte genehmigt zu erhalten”, erklärte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache via Facebook. Der blaue Parteichef wies darauf hin, dass SPÖ, ÖVP und Grüne in der Vergangenheit den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Wien auftreten ließen.

Solche Auftritte hätten in Österreich aber grundsätzlich nichts verloren. “Da braucht man kein fadenscheiniges EU-weites Auftritts-Verbot fordern, sondern einfach solche Auftritte konsequent in Österreich untersagen und verbieten. Wer Erdogan zujubeln möchte, soll in die Türkei fliegen. Und am besten gleich dort bleiben”, so Strache. Der Wiener FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus forderte zudem die Einstellung von Subventionen an AKP-nahe Vereine in Österreich.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen