TU-Wien-Team bei Hacker-Wettbewerb in den USA auf Platz drei

Erfolg für das Team der TU Wien.
Erfolg für das Team der TU Wien. - © pixabay.com/joffi
Das Internet-Sicherheitsteam der TU Wien musste sich bei dem Wettbewerb in Kalifornien mit 78 Konkurrenten messen.

Ein Team der Technischen Universität (TU) Wien hat beim internationalen Hacker-Wettbewerb ICTF (International Capture The Flag) am vergangenen Wochenende den dritten Platz belegt. Bei dem Wettbewerb waren Internet-Sicherheitsteams von 78 Universitäten aus der ganzen Welt mit dabei, teilte die TU am Dienstag mit.

Das Team der TU Wien wurde bei dem von der University of Santa Barbara (US-Bundesstaat Kalifornien) ausgerichteten Bewerb nur von der Lomonossow-Universität Moskau und der Universität Saarbrücken geschlagen. Zusätzlich gab es in diesem Jahr auch einen nicht-akademischen Wettbewerb, bei dem die TU-Hacker auf den vierten Platz von 317 teilnehmenden Teams kamen. Dem TU-Team gehörten Vortragende und Studenten der Lehrveranstaltung “Advanced Internet Security” an.

Bei dem Bewerb ging es darum, Sicherheits-Schwachstellen am eigenen – zuvor zugewiesenen – Server zu schließen und gleichzeitig die Server der Konkurrenten anzugreifen. In den vergangenen Jahren war die TU beim ICTF immer wieder erfolgreich und platzierte sich seit 2005 jedes Jahr unter die Top-10.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung