Tschernobyl erleben in einer Virtual-Reality-Dokumentation

Akt.:
Anlässlich der nuklearen Katastrophe von Tschernobyl vor 30 Jahren haben die polnischen Videospielentwickler The Farm 51 ein VR-Projekt verwirklicht, bei dem man das Kraftwerk und die angrenzende Geisterstadt Prypjat interaktiv begehen kann. Ein erster Trailer ermöglicht einen 360-Grad Blick auf das im Juni voraussichtlich erscheinende Unterfangen des Studios.

Bei dem Projekt werden dreidimensionale Umgebungen frei erkundbar, zusätzlich soll ein pädagogischer Aspekt in den narrativen Element integriert werden. “Chernobyl VR Project” soll übrigens mit allen bisherigen und kommenden VR-Headsets wie dem Oculus Rift, Playstation VR, HTC Vice und dem Samsung Gear VR kompatibel sein. Der hier vorzufindene Trailer kann über Smartphone bzw. Google Cardboard angesehen werden.

Chernobyl-VR-Project-(4) The Farm 51 ©

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung