Trumer Bier erzielt im ersten Halbjahr vier Prozent Umsatzplus

Trumer Bier erzielt im ersten Halbjahr vier Prozent Umsatzplus
Die Trumer Brauerei mit Sitz in Obertrum im salzburgischen Flachgau hat im ersten Halbjahr 2010 eigenen Angaben zufolge ein Umsatzplus von vier Prozent erreicht.

Das traditionelle Familienunternehmen setze verstärkt auf den Export und erweitere den Produktbereich. Die Privatbrauerei habe heuer vier Bier-Preise für ihre Qualität erhalten, hieß es in einer Aussendung am Mittwoch.

Mit über 100 Neukunden in der Gastronomie und Hotellerie baut die Privatbrauerei ihren Kundenstock weiter aus. Dabei steigt auch der Bierabsatz: Trumer Pils im Fass sowie die Flaschenbiere Märzen und Pils legen zu. Im Detail wuchs der Absatz beim Märzen um 15 Prozent und beim Pils um 28 Prozent.

Steigende Umsätze auch jenseits der Grenzen: Die Partner in Berkeley (USA) und in Sydney (AUS) entwickeln sich laut Firmenangaben ebenso gut wie der Export nach Deutschland und Italien. 2010 soll das Exportgeschäft um 10 Prozent wachsen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein eigener Export-Mitarbeiter eingestellt, der sich um die internationalen Geschäfte kümmert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen