Tränen bei AIDS-Gala

Tränen bei AIDS-Gala
Die No-Angels-Sängerin bewegte mit einem offenherzigen Bekenntnis.

Nach dem Skandal kommt die Rührung: Nadja Benaissa, HIV-infizierte Sängerin der No Angels, hat mit einem offenherzigen Bekenntnis die Gala der Deutschen Aids-Stiftung am Samstagabend in Berlin bewegt. „Ich heiße Nadja Benaissa, bin 27 Jahre alt, Mutter einer Tochter und HIV-positiv“, sagte die Sängerin den fast atemlos lauschenden 2000 Gästen in der Deutschen Oper. Sie bedauere, dass sie so lange geschwiegen habe, aber auch, nicht auf den Rat ihrer Mutter gehört zu haben, vorsichtig zu sein. Sogar ihre Tochter sei auf dem Schulhof beschimpft worden.

Laufendes Verfahren

Benaissa war am Osterwochenende in Frankfurt festgenommen worden. Gegen sie läuft ein Ermittlungsverfahren, weil sie in Kenntnis ihrer eigenen HIV-Infektion einen Mann durch ungeschützten Sex angesteckt haben soll.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen