Trio stahl Schlüssel aus Autos und brach damit spurlos in Wiener Wohnungen ein

Akt.:
Die Einbrecher stahlen die Schlüssel aus den Autos der Wohnungsbesitzer.
Die Einbrecher stahlen die Schlüssel aus den Autos der Wohnungsbesitzer. - © Pixabay.com (Sujet)
Dem LKA gelang es nach umfangreichen Ermittlungen, drei trickreiche Einbrecher in Wien festzunehmen. Sie brachen – ohne Spuren zu hinterlassen – Fahrzeuge auf, in denen sich Hausschlüssel und Hinweise zur Wohnadresse befanden, brachen damit in die jeweilige Wohnung oder das Haus ein, und legten die Schlüssel wieder dorthin zurück, wo sie diese gefunden hatten.

Die Täter knackten Autos mit Funkunterbrechern und hinterließen so keine Spuren. In einem Fall lagen Wohnungsschlüssel, der Handsender für die Alarmanlage und der Zulassungsschein im Auto.

Mit Unterstützung der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) konnten die drei Männer im Alter von 52, 48 und 46 Jahren festgenommen werden. Sie identifizierten ein Fahrzeug der Bande und observierten es. Unmittelbar nach einem Coup nahmen sie Mitte Oktober die drei Täter, einen Bosnier und zwei Serben, fest.

Bislang konnten dem Einbrechertrio sechs Fälle in den Bezirken Wien-Penzing, Ottakring, Hernals und Döbling zugeordnet werden. Die Schadenssumme liegt bereits jetzt bei über 135.000 Euro. In den Wohnungen der Männer konnten die Polizisten Einbruchswerkzeug und Diebesgut sicherstellen. Die Tatverdächtigen sind teilweise geständig und befinden sich derzeit in Untersuchungshaft in der Justizanstalt Josefstadt.

Präventionstipps zur Vorbeugung von Pkw-Einbrüchen

  • Lassen Sie keine Gegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen. Ein Auto ist kein Tresor!
  • Nehmen Sie wertvolle und schützenswerte Gegenstände, wie zum Beispiel Ausweise, Kfz-Papiere, Handtaschen, Laptoptaschen, Fotoausrüstung, Mobiltelefone, Navigationsgeräte und ähnliches mit.
  • Sperren Sie ihr Fahrzeug nach jedem Verlassen ab und prüfen Sie nach, ob es tatsächlich versperrt ist.
  • Überprüfen Sie die Schlösser regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit.
  • Sichern Sie auch am Dach montiertes Ladegut.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen