“Transition”: 6. International Queer Minorities Film Festival im Wiener Schikaneder

Von Christoph Stachowetz
Das "Transition"-Filmfestival im Schikaneder beginnt am 9. November
Das "Transition"-Filmfestival im Schikaneder beginnt am 9. November - © Transition International Queer Minorities Film Festival
Zum mittlerweile sechsten Mal findet das International Queer Minorities Film Festival “Transition” statt, von Donnerstag, 9. November bis inklusive Freitag, 17. November 2017 wird das Schikaneder Kino in Wien bespielt.

Als Filmfestival, dessen Fokus auf Minderheiten wie queere Migranten, Flüchtlinge oder Transgender-Personen gerichtet ist, werden auch in diesem Jahr zahlreiche Filme zu interessanten Themen abseits des Mainstreams dargeboten. So kann etwa beim Transition 2017 in “Girl Unbound” ein Blick auf die in Pakistan meistverehrten Squash-Nachwuchsspielerin Maria Toorpakai geworfen werden, die schon in jungen Jahren ihre Kleider, verbrannte um sich wie ein Junge zu kleiden und deswegen von den Taliban bedroht wurde.

“As Human as I Am” dokumentiert wiederum LGBTIQ+ Aktivisten auf drei Kontinenten, während “Tom of Finland” das von Homophobie und Verfolgung gezeichnete Nachkriegs-Helsinki aus Sicht eines hochdekorierten schwulen Mannes zeigt.

Infos zur Veranstaltung

program2017-a6-final-smallsize-double-1

Transition – International Queer Minorities Film Festival 2017

Wann: 9. bis 17. November 2017
Wo: Schikaneder Kino, Margaretenstraße 22-24, 1040 Wien
Tickets: 7 Euro
Link zum Programmheft
Link zur Veranstaltung auf FB
Link zur Homepage

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen