Trailertipp der Woche: “Bleed For This”

Von Christoph Stachowetz
Akt.:
Miles Teller dürfte spätestens seit dem Musikerdrama “Whiplash” der breiten Öffentlichkeit als begabter Jungstar aufgefallen sein. In “Bleed for this” wagt sich der Darsteller nun an eine beliebte Spielart Hollywoods heran, dem biografischen Boxer-Drama.

Blut, Schweiß und Tränen sowie der Aufstieg, Fall und (vermutlich) erneute Aufstieg sind in diesem Sportfilm-Subgenre, als die man diese allesamt recht ähnlichen Filme zusammenfassen kann, die Grundzutaten. Man denke dabei etwa an “Southpaw”, “Rocky”, “Creed”, “The Fighter”, “Ali”, “Raging Bull” und auch “Million Dollar Baby”.

“Bleed For This”: Auch Teller muss den Leidensweg zuerst beschreiten

Natürlich sind nicht alle genannten Werke auch nur annähernd miteinander vergleichbar und bewegen sich teilweise auf unübersehbar Themen-übergreifenden Abwegen (etwa die überraschende Sterbehilfethematik von Eastwoods “Million Dollar Baby”), die Faszination für den Sport als Stellvertreter für den menschlichen Leistungstrieb bleibt jedoch markant. Damit wäre auch zum ersten Trailer von “Bleed For This” fast alles gesagt: Dem Willen zum Sieg kann auch ein gebrochenes Genick nichts anhaben. (Fun Fact: Auch Sylvester “Rocky” Stallone wurde bereits das Genick gebrochen, allerdings bei den Dreharbeiten von “The Expendables”)

>> Alle aktuellen Filmstarts gibt es hier

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung