Tourismus: Minimaler Nächtigungsrückgang in Wien

Kleiner Nächtigungsrückgang in Wien im Mai 2017.
Kleiner Nächtigungsrückgang in Wien im Mai 2017. - © VIENNA.at/David Mayr
Die Anzahl an Übernachtungen ist im Mai zum Vergleichszeitraum des Vorjahrs minimal zurückgegangen.

Mini-Nächtigungsrückgang in Wien: Mit insgesamt 1,4 Millionen Übernachtungen ist der Wert im vergangenen Mai um 0,2 Prozent unter jenem des Vorjahresmonats gelegen – wobei damals ein neuer Mai-Rekord erzielt worden war. Das teilte der Wien-Tourismus am Mittwoch mit.

In Sachen Besucher bot sich ein uneinheitliches Bild: So wuchsen etwa die Zahlen aus Frankreich, Russland und China zweistellig, aus Spanien oder Italien gab es hingegen beträchtliche Rückgänge in Sachen Nächtigungen.

Die durchschnittliche Auslastung der Wiener Betten betrug im vergangenen Mai 63,0 Prozent (5/2016: 64,9 Prozent). Der für 2017 bisher bis April vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie liegt hingegen klar im grünen Bereich: In der betreffenden Periode betrug er 197,6 Mio. Euro, was ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum ersten Jahresdrittel 2016 bedeutet.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen