Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tourismus in Wien: Neuer Bestwert bei den Nächtigungen im Jänner 2017

Neuer Jänner-Bestwert bei Nächtigungen in Wien
Neuer Jänner-Bestwert bei Nächtigungen in Wien ©APA
Positiv ist der Wien-Tourismus ins Jahr 2017 gestartet: Mit 833.000 Nächtigungen und damit einer Steigerung um 6,5 Prozent zum Vorjahresmonat verzeichnete man den bisher besten Jänner-Wert. Zuwächse gab es aus beinahe allen der zehn wichtigsten Herkunftsländer.

Eine Ausnahme bildeten dabei die zahlenmäßig bedeutendsten Märkte Österreich und Deutschland, informierte eine Aussendung am Donnerstag.

Neuer Jänner-Bestwert bei Nächtigungen in Wien

173.000 Nächtigungen durch Urlauber aus Österreich und damit in etwa gleich viel wie vor einem Jahr verbuchte die Bundeshauptstadt. Etwas zurückgegangen sind die Übernachtungen deutscher Urlauber – nämlich um 1 Prozent auf 138.000. Sämtliche anderen Top-Ten-Herkunftsländer entwickelten sich positiv, darunter Italien, Russland, Großbritannien und die USA. Die durchschnittliche Auslastung der Hotels und Pensionen konnte im Jänner gegenüber dem Vorjahresmonat von 36,8 auf 39 Prozent gesteigert werden, wobei allerdings die Verfügbarkeit um 1,3 Prozent auf 62.800 Betten leicht gesunken ist.

Inzwischen liegen auch Nettoumsatzzahlen der Hotellerie für das Gesamtjahr 2016 vor. Demnach konnten die Zimmervermieter 738,5 Mio. Euro einnehmen – ein marginales Plus von 0,2 Prozent im Vergleich zu 2015. Zum Vergleich: Die Zahl der Nächtigungen stieg 2016 um 4,4 Prozent auf knapp 15 Millionen wesentlich kräftiger an.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Uncategorized
  • Tourismus in Wien: Neuer Bestwert bei den Nächtigungen im Jänner 2017
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen