Tourismus: Alpines Wandern lockt Gäste nach Salzburg

Alpines Wandern lockt zehlreiche Touristen nach Salzburg. Im Bild: Wanderer auf der Preberalm.
Alpines Wandern lockt zehlreiche Touristen nach Salzburg. Im Bild: Wanderer auf der Preberalm. - © APA/Gindl
Der Tourismus im Bundesland Salzburg verzeichnete im Vorjahr eine der besten Sommersaisonen der Geschichte. Und die Zeichen stehen nicht schlecht, dass dieses Ergebnis auch heuer wieder erreicht wird.

“Es schaut gut aus, wir haben eine gute Vorausbuchung”, gibt sich Leo Bauernberger, Geschäftsführer der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft, im APA-Gespräch optimistisch. Vor allem die alpinen Wandermöglichkeiten ziehen die Gäste ins Land.

Tourismus im Sommer: “Die Latte liegt hoch”

10,4 Millionen Übernachtungen und 2,8 Millionen Ankünfte wies die Statistik für den Sommer 2011 in Salzburg aus. Das war bei den Ankunftszahlen ein Rekord, bei den Nächtigungen blieb man knapp hinter den Höchstwerten zurück, die in den frühen 1990er Jahren nach dem Fall des Eisernen Vorhangs erzielt worden waren. Die Latte liegt also hoch, “und die Krise ist auch noch nicht vorbei”, so Bauernberger.

Dennoch dürfe nach den bisherigen Rückmeldungen aus der Hotellerie mit einem ähnlichen Ergebnis wie im Vorjahr spekuliert werden: “Der Tourismus steht trotz Krise wie ein Fels in der Brandung.”

Start in Sommersaison geklückt

Der Start in den touristischen Sommer 2012 ist mit einem Plus im Mai geglückt, allerdings räumt der Experte ein, dass heuer fast alle Feiertage in diesen Monat gefallen sind und daher im Juni mit adäquaten Rückgängen gerechnet wird: “Diese beiden Monate müssen immer gemeinsam betrachtet werden.”

Alpines Wandern als Highlight

Neben dem “Hauptthema alpines Wandern” punktet Salzburg vor allem mit den vielen Sehenswürdigkeiten, die insbesondere dank All-inclusive-Karten sehr stark besucht würden. Und auch Kulturveranstaltungen – etwa das Jazzfestival Saalfelden – beleben den Tourismus in den Regionen, sagte Bauernberger. Außerdem sorgen rund 40 Trainingslager von Fußballmannschaften samt Betreuerstab für zusätzliche Impulse.

Sport-Events und Festspiele gut für Tourismus

Positive Auswirkungen erwartet sich der Tourismus-Chef heuer durch drei weitere Ereignisse: Die Mountainbike-WM in Leogang/Saalfelden, den Ironman-Triathlon im August in Zell am See und die Ausweitung der Salzburger Festspiele um eine ganze Woche.

Großteil der Touristen kommt aus Deutschland

Was die Herkunft der Gäste betrifft, hat sich am Ranking Deutschland vor Österreich und den Niederlanden nichts geändert. Stark gestiegen ist aber das Interesse aus Osteuropa, besonders aus Tschechien und der Slowakei. “Diese Menschen kamen bisher fast ausschließlich im Winter. Die Bergfexe sind die Zielgruppe.” (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen