Tourauftakt von U2 in Barcelona – Verneigung vor Jacko

Akt.:
Tourauftakt von U2 in Barcelona – Verneigung vor Jacko
© Kevin Mazur
Die irische Rockband U2 hat sich beim Auftakt ihrer Welttournee vor dem verstorbenen “King of Pop” Michael Jackson verneigt.

“Wir widmen das Lied ‘Angel of Harlem’, das eigentlich für (die Blues-Königin) Billie Holiday geschrieben wurde, heute abend Michael Jackson”, sagte Bono am Dienstagabend während des ersten Konzerts der “360 Grad” Tour vor rund 90.000 Zuschauern in Camp-Nou-Stadion von Barcelona.

U2 spielten in der katalanischen Hauptstadt auf einer gigantischen, an ein Raumschiff erinnernden Bühne zweieinhalb Stunden lang vor einem begeisternd mitgehenden Publikum. Während der Show wurde auch eine Live-Verbindung zur Internationalen Raumstation (ISS) hergestellt und die Band plauderte mit der Besatzung. Gitarrist The Edge wollte wissen, ob die Erde wirklich rund ist. “Das ist ein Geheimnis”, antworteten die Astronauten. Die Erde sehe von oben sehr verletzlich aus.

Das Quartett um den Sänger Bono begann damit seine Rundreise durch 14 Staaten in Europa und Nordamerika. Die Eintrittskarten für das Eröffnungskonzert in der zweitgrößten Stadt Spaniens waren schon im März in der Rekordzeit von 54 Minuten verkauft worden. Die Veranstalter entschieden daraufhin, am kommenden Donnerstag ein zweites Konzert in Barcelona im größten Fußballstadion in Europa zu veranstalten. Die Band U2 präsentiert auf ihrer “360 Grad Tour” ihr neues Album “No Line on the Horizon”.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen