Tote Frau in ihrer Wohnung gefunden

Akt.:
&copy Bilderbox
© Bilderbox
Eine Frau ist am Ostersonntag tot in ihrer Wohnung in der Dieselgasse in Wien-Favoriten gefunden worden. Die Frau lag – nur mit Unterwäsche bekleidet – in der gefüllten Badewanne. Die Obduktion ergab Tod durch Ertrinken.

Die Leiche der Frau, der 55-jährigen Polin C.-R. (nähere Angaben zur Identität wurden nicht gemacht), fanden die Tochter und der Schwiegersohn am Sonntag gegen 9.40 Uhr. Die Frau war nicht zu einem Treffen erschienen, daher hielt das Paar Nachschau.

Die Wohnungstür war geschlossen, aber nicht versperrt. Wie die Kriminaldirektion 1 der APA berichtete, gab es keine Anzeichen auf einen Raubmord. „Die Zimmern sind nicht durchwühlt worden, wir haben keine Anhaltspunkte, dass etwas entwendet wurde“, sagte der Beamte. An der Leiche waren keine Spuren von Gewaltanwendung erkennbar. „Allerdings sind die Umstände mehr als bedenklich.“

Die Kriminalisten gehen davon aus, dass die 55-Jährige kurz vor ihrem Tod nicht allein in der Unterkunft war. Darauf würden Spuren im Wohnzimmer schließen lassen. Zum letzten Mal wurde sie am Donnerstag lebend gesehen, es gab jedoch Hinweise, dass sie am Freitag telefoniert hat. „Dem müssen wir noch nachgehen“, meinte der Beamte.

Die Frau lebte in geordneten Verhältnissen in „einer schönen Wohnung“, wie der Kriminalist betonte. Ihr Mann hielt sich über Ostern nicht in Wien auf, hieß es. Ermittelt wurde vorerst „in alle Richtungen“.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen