Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Top-Favoritin Worley führt im Riesentorlauf

Favoritinnen nach dem ersten Durchgang voran
Favoritinnen nach dem ersten Durchgang voran ©APA
Top-Favoritin Tessa Worley führt nach dem ersten Durchgang des WM-Riesentorlaufs in St. Moritz. Die 27-jährige Französin nutzte die Nummer eins perfekt und geht mit 0,48 Sekunden Vorsprung auf die Italienerin Sofia Goggia in den zweiten Durchgang (ab 13.00 Uhr).
2. DG live ab 13 Uhr
Mehr zur Ski-WM
Frankreich holt Team-Gold

>>Zum Liveticker<<

Halbzeitdritte war Mikaela Shiffrin (USA/+0,72), beste Österreicherin Stephanie Brunner (1,34) auf dem achten Zwischenrang.

Schild auf Platz 11

Bernadette Schild (1,52) kam mit Startnummer 27 noch auf Rang elf, Michaela Kirchgasser (1,88) musste sich dagegen vorerst mit Platz 19 begnügen. Titelverteidigerin Anna Veith (2,25) war sogar nur Halbzeit-23. Katharina Truppe als fünfte ÖSV-Teilnehmerin fädelte beim letzten Tor ein, stürzte ins Ziel und klagte danach über Schmerzen im Unterschenkel. Die 21-jährige Kärntnerin wurde deshalb noch im Zielraum untersucht.

truppe5
truppe5

Die Knie der Slalom-Spezialistin sind bei dem spektakulären Sturz ins Ziel offenbar unversehrt geblieben. Die 21-jährige WM-Debütantin war mit Startnummer 24 und nach einem Fehler im oberen Streckenteil schon mit Rückstand unterwegs, als sie kurz vor dem Ziel einfädelte und heftig stürzte. Im Zielraum blieb Truppe kurz liegen, Ski und Stöcke lagen teils weit verstreut herum.

Die Rennläuferin wurde danach von ÖSV-Teamarzt Peter Gföller untersucht. Truppe klagte zunächst lediglich über Schmerzen an der Außenseite des rechten Schienbeins, mit dem sie an der Torstange angeschlagen hatte. “Passt schon”, rief Truppe beim Verlassen des Zielstadions den wartenden Journalisten zu. Die Kärntnerin ist beim Slalom am Samstag neben Bernadette Schild eine große ÖSV-Hoffnung.

Top 15 nach dem 1. Durchgang

1. Tessa Worley (FRA) 1:02,01 Min.
2. Sofia Goggia (ITA) 1:02,49 +0,48
3. Mikaela Shiffrin (USA) 1:02,73 +0,72
4. Federica Brignone (ITA) 1:03,11 +1,10
5. Simone Wild (SUI) 1:03,12 +1,11
6. Nina Löseth (NOR) 1:03,22 +1,21
7. Ana Drev (SLO) 1:03,32 +1,31
8. Stephanie Brunner (AUT) 1:03,35 +1,34
9. Manuela Mölgg (ITA) 1:03,43 +1,42
10. Marta Bassino (ITA) 1:03,50 +1,49
11. Bernadette Schild (AUT) 1:03,53 +1,52
12. Kristin Lysdahl (NOR) 1:03,64 +1,63
13. Petra Vlhova (SVK) 1:03,66 +1,65
14. Sara Hector (SWE) 1:03,68 +1,67
15. Tina Robnik (SLO) 1:03,70 +1,69

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Top-Favoritin Worley führt im Riesentorlauf
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen