Tödlicher Verkehrsunfall im Burgenland: 31-jähriger Wiener verstorben

Für den Wiener kam bei dem Unfall im Burgenland jede Hilfe zu spät
Für den Wiener kam bei dem Unfall im Burgenland jede Hilfe zu spät - © APA (Sujet)
Ein Verkehrsunfall hat am Sonntagabend im Bezirk Oberpullendorf tödlich geendet. Ein 31-jähriger Wiener, der auf der L228 in Richtung Deutschkreutz unterwegs war, kam gegen 19.15 Uhr mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab.

Der Wagen schlitterte in den nahen Wald und stieß mit der rechten Seite gegen einen Baum, berichtete die Polizei heute, Montag. Der Lenker wurde beim Aufprall tödlich verletzt.

Unfall in Oberpullendorf: Wiener verstorben

Der Verunglückte wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen. Trotz sofort durchgeführter Reanimationsmaßnahmen eines Notarztteams gab es für den 31-Jährigen keine Rettung mehr. Die mit vier Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften ausgerückten Feuerwehren Deutschkreutz und Girm führten die Fahrzeugbergung durch. Die L228 war während der Arbeiten und der Unfallerhebungen der Polizei vorübergehend gesperrt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen