Tod im Wasser: Jährlich ertrinken in Österreich mindestens 30 Personen

Jährlich ertrinken mindestens 30 Menschen in Österreich
Jährlich ertrinken mindestens 30 Menschen in Österreich - © Bilderbox (Sujet)
Nachdem am Wochenende im Bereich der Wiener Donauinsel zwei Ertrinkungstote zu beklagen waren, gab das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) Zahlen zu derlei Unglücksfällen heraus. In den vergangenen drei Jahren sind in Österreich insgesamt 114 Menschen ertrunken, jährlich waren es mindestens 30.

Im Vorjahr starben nach vorläufigen Zahlen 31 Personen an den Folgen eines Ertrinkungsunfalles, hieß es vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) am Montag. In den meisten Fällen sind Unachtsamkeit und Selbstüberschätzung die Unfallursachen.

Gefahr des Ertrinkens besonders für Kleinkinder

Neben Erwachsenen sind laut KFV Kleinkinder unter fünf Jahren besonders gefährdet. Ertrinken ist in dieser Altersgruppe die zweithäufigste Todesursache nach Verkehrsunfällen. “Kleinkinder können ihren Kopf noch nicht selbstständig aus dem Wasser ziehen. Sie sollten nie unbeaufsichtigt in der Nähe von Gewässern, Pools oder Bädern sein. Oft genügen nur wenige Minuten Ablenkung der Aufsichtspersonen, die für die Kleinen fatale Folgen haben können”, warnte KFV-Direktor Othmar Thann.

KFV warnt vor Fehleinschätzung von “Schwimmhilfen”

Wichtig sei, dass Wasserspielzeuge wie aufblasbare Tiere, Schwimmreifen und Luftmatratzen keine Schwimmhilfen sind – sie schützen nicht vor dem Ertrinken. Aufblasbares Spielzeug kann ein Durch- oder Abrutschen von Kleinkindern nicht verhindern und vermittelt fälschlicherweise den Eindruck von Sicherheit, so das KFV. Pools und Biotope stellen demnach eine besondere Gefahr dar. Jetzt sei die beste Zeit, Sicherheitsvorkehrungen für Gartenpools zu treffen.

>>Zwei Badetote bei der Wiener Donauinsel: Details zu den Unfällen

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen