Tipps für geschmeidige Haut – auch im Winter

Winter-Pflege für Ihre Haut.
Winter-Pflege für Ihre Haut. - © Bilderbox.com
Der Winter setzt unserer Haut durch die Kälte ordentlich zu. Hier finden Sie 5 nützliche Tipps, wie sie ihre Haut auch im Winter geschmeidig halten.

1.  Luftbefeuchter
Wenn Sie nicht sowieso schon einen in Ihrer Beheizung integriert haben, wird es höchste Zeit, in einen Luftbefeuchter zu investieren. Er verbessert die Luftfeuchtigkeit und bewahrt Haut und Augen davor, zu trocken zu werden. Vergessen Sie dabei nur nicht, das Wasser täglich zu wechseln und einmal pro Woche zu putzen.

2. Vergessen Sie Trockenheit mit magischen Cremes
Die Seite für einen gesunden Lebensstil, prevention.com, empfiehlt, den Badezimmerschrank neu auszustatten – wechseln Sie Ihre Handcreme gegen eine reichere Mixtur mit LSF (auch wenn es kalt ist, die Sonne ist trotzdem irgendwo da oben) und verwenden Sie Seife mit Aloe Vera, die das Austrocknen der Haut verhindert.

Investieren Sie in einen Tiefenreiniger mit Alpha-Hydroxid-Säure und benutzen Sie ihn jeden Tag um die Zellerneuerung anzukurbeln und abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Gegen spröde oder trockene Lippen peelen Sie diese erst sanft mit einer Zahnbürste und tragen dann ein reichhaltiges Öl auf, zum Beispiel Vaseline.

3. Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Nach der Dusche ist der perfekte Moment um etwas gegen Hautschäden zu machen – die Poren sind geöffnet und reagieren besser auf Pflege. Beginnen Sie damit, Ihre Haut sanft abzutupfen statt mit dem Handtuch zu rubbeln – wenn die Haut etwas feucht bleibt, können Öle besser gespeichert werden.

Danach tragen Sie eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme auf Ihre Haut auf, die sie vor dem Austrocknen schützt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Creme am besten ist, nehmen Sie eine, die Bienenwachs und/oder Sheabutter beinhält – beides wirkt wahre Wunder für Ihren Teint.

4. Kleidung als Schutzpanzer
Auch durch die richtige Kleidung können Sie Ihre Haut schützen. Wolle zum Beispiel kann die Schutzschicht Ihrer Haut angreifen und Feuchtigkeit freisetzen, daher sollte man Wollkleidung eher vermeiden. Außerdem helfen viele Schichten an Gewand besser gegen Wind und Wetter als ein dicker Pullover – und sehen dabei auch noch super aus!

5. Du bist was du isst
Mit der richtigen Ernährung sind Sie automatisch von innen gewärmt. Dazu zählen Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fetten sind, zum Beispiel Fisch, Olivenöl und Nüsse – zusätzlich laden Sie Ihr Immunsystem mit Leckereien wie dunkler Schokolade, Granatäpfeln und Walnüssen wieder auf.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen