Tierrettung im Bezirk Neunkirchen: Stute “Smokey” in Bach gestürzt

Bei der Rettung von Stute Smokey aus dem Bachbett
Bei der Rettung von Stute Smokey aus dem Bachbett - © Einsatzdoku - Lechner
Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Feuerwehren Wartmannstetten und Straßhof am Donnerstagnachmittag gerufen. Stute “Smokey” war bei einem Ausgang in einem Waldstück gestürzt und in einem Bachbett zu liegen gekommen und hatte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien können.

Das Tier landete so unglücklich, dass zwei Läufe auf der Unterseite in einem Schlammloch stecken blieben, und die Stute selbstständig nicht mehr hochkam. Von den Mitgliedern der beiden Feuerwehren wurde der Sattel vorsichtig gelöst und hochgezogen. Dabei wurde am Sattel eine Rundschlinge befestigt um dem Tier eine Hebehilfe anzulegen. Dieser Schritt gestaltete sich als sehr gefährlich, da das Pferd in Panik immer wieder mit den beiden anderen Läufen ausschlug.

Erfolgreiche Rettung von Pferd aus Bachbett

Nachdem die Anschlagmittel befestigt waren, konnte mithilfe der Seilwinde die Stute vorsichtig angehoben werden. Dieser Versuch war innerhalb kürzester Zeit von Erfolg gekrönt und so konnte die verunfallte Stute komplett unverletzt aus der misslichen Lage befreit werden. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde erfolgreich beendet werden, so die Feuerwehr.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen