Tierische ÖAMTC-Pannenhilfe in NÖ: Kätzchen versteckte sich im Motorraum

1Kommentar
Die kleine Samtpfote wurde von ÖAMTC-Pannenfahrer Roman Bauer gerettet.
Die kleine Samtpfote wurde von ÖAMTC-Pannenfahrer Roman Bauer gerettet. - © ÖAMTC
Am Sonntag wurde ein Kätzchen vom ÖAMTC aus einer misslichen Lage befreit: Das kleine Fellknäuel versteckte sich im Motorraum eines geparkten Autos.

Zu einer tierischen Pannenhilfe in Laab im Walde im Bezirk Mödling wurde ÖAMTC-Fahrer Roman Bauer am Sonntagabend gerufen: Eine Katze hatte sich im Motorraum eines vor dem Friedhof geparkten Skoda versteckt und wurde glücklicherweise dabei beobachtet.

Schwarzes Kätzchen versteckte sich im Motorraum: Gerettet

“Der Autobesitzer fand hinter der Windschutzscheibe einen Zettel mit dem Hinweis auf die Katze. Er wurde gebeten, dass Auto nicht mehr zu starten und hat dann gleich den ÖAMTC gerufen”, erzählt Bauer. Der langjährige Pannenhelfer konnte das unverletzte schwarze Kätzchen rasch aus seiner misslichen Lage befreien.

Die kleine Samtpfote wurde nach ihrer Rettung von einer Tierärztin untersucht und hat auch schon ein neues Zuhause bei einem ÖAMTC-Mitarbeiter gefunden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel