Tiergarten Schönbrunn lädt zum “affenstarken” Wochenende

Ein lehrreiches Programm wartet bei den Berberaffen-Tagen in Schönbrunn
Ein lehrreiches Programm wartet bei den Berberaffen-Tagen in Schönbrunn - © Daniel Zupanc
Affenmasken basteln, eine Sonderfütterung der aufgeweckten Berberaffen erleben und alles über ihre Gefährdung erfahren: Das kommende Wochenende steht im Tiergarten Schönbrunn ganz im Zeichen der bedrohten Berberaffen.

“Berberaffen sind stark gefährdet. Nur noch zwischen 8.000 und 10.000 Tiere leben in Marokko und Algerien. Wir möchten unsere Besucherinnen und Besucher über diese Makaken informieren, die Problematik im Freiland aufzeigen und das Schutzprojekt vorstellen, das wir zu ihrer Rettung unterstützen”, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Gründe für die Gefährdung von Berberaffen

Die Gefährdung der Berberaffen ist vielschichtig: Ihr Lebensraum wird eingeschränkt, Jungtiere werden für die Heimtierhaltung gefangen und Tiere werden illegal als Requisiten für Touristenfotos verwendet.

Seit zwei Jahren engagiert sich der Tiergarten für das Artenschutzprojekt „Barbary Macaque Awareness and Conservation“ (BMAC) in Marokko und finanziert das Gehalt von Ahmed Chetuan, der als Pädagoge Dorfschulen besucht, um die Kinder über die Berberaffen aufzuklären.

Ein Wochenende rund im Affen im Tiergarten Schönbrunn

Kindgerechte Infos zu den Affen gibt es am Wochenende auch im Zoo: Bei einem Infostand wird das Projekt vorgestellt. Bei einem Bastelstand können die Kinder Affenmasken basteln oder Affenbilder ausmalen. Auch die Besucher können dem Projekt in Marokko helfen: Mit dem Erwerb eines Affen-Buttons spenden sie für die Anschaffung eines neuen Monkey Busses. Dieses geländetaugliche Gefährt ist für die Forscher der Organisation für ihre Fahrten in die Gebirgsregionen von Marokko unerlässlich, um die Berberaffen zu beobachten.

Berberaffen-Tage im Tiergarten Schönbrunn
24. und 25. Juni 2017, von 9.00 bis 18.00 Uhr
Kommentierte Sonderfütterung: 13.30 Uhr

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen