Theaterstück “Butterbrot” bringt Männerprobleme humorvoll ins Wiener Theater Center Forum

Von Lea Luna Holzinger
Männerprobleme im Theater Center Forum.
Männerprobleme im Theater Center Forum. - © Rolf Bock
Die Kult-Komödie “Butterbrot” feierte am Donnerstag, den 15. Februar, im Wiener Theater Center Forum Premiere. Gabriel Baryllis Stück um die Beziehungsprobleme dreier Männer wird von Regisseur Martin Gesslbauer humorvoll auf die Bühne gebracht.

Die Geschichte um Stefan (Marcus Strahl), Martin (Felix Kurmayer) und Peter (Rudi Larson) ist schnell erzählt: Stefan und Martin leben nach gescheiterten Beziehungen in einer Wohngemeinschaft. Stefan arbeitet als Schauspieler und schmeißt den Haushalt. Martin ist Architekt und kümmert sich eher weniger um die Haushaltspflichten. Die beiden richten ein Abendessen anlässlich des Geburtstages ihres Freundes Peter aus, der mit seiner Ehefrau Lilli erscheinen soll. Peter kommt allerdings alleine. Er und Lilli haben sich getrennt.

Komödie “Butterbrot” im Wiener Theater Center Forum

Das Stück “Butterbrot” legt Regisseur Martin Gesslbauer im Wohnzimmer von Stefan und Martin an. Szenenwechsel erfolgen durch Dimmen des Lichts und Musikeinspielungen. Die drei Schauspieler schaffen es, die Beziehungsprobleme von Männern jenseits der 50 Jahre glaubhaft und witzig zu vermitteln. Manche “Schmähs” mögen zwar etwas platt sein, das Publikum fühlte sich jedoch gut unterhalten. Teilweise mussten die Schauspieler längere Sprechpausen einlegen, da ihre Stimmen durch das Gelächter aus den Reihen übertönt wurden.

Tosender Applaus im Theater Center Forum

Die erste Hälfte des Stücks vergeht wie im Flug, ein Schenkelklopfer jagt den nächsten. In der zweiten Hälfte entstehen zum Teil Längen und die vorgetragenen Lebensweisheiten nehmen etwas überhand. Die Komödie nimmt einen ernsten Unterton an, als Martin eine Frau kennenlernt, diese heiraten und aus der Männerwohngemeinschaft ausziehen möchte. Lilli lässt sich von Peter scheiden und er erkennt zu spät, was er eigentlich an ihr hatte.

Gabriel Baryllis “Butterbrot” wurde an über 120 Bühnen im deutschsprachigen Raum aufgeführt. Mit seinem Versuch, typisch männliche Charakteristiken darzustellen, driftet das Stück jedoch etwas ins Klischeehafte ab. Insgesamt bietet “Butterbrot” einen unterhaltsamen und kurzweiligen Abend im Wiener Theater Center Forum. Das Publikum war begeistert und beschenkte die Schauspieler mit minutenlangem Applaus, Bravo-Rufen und Gejohle.

Service: Die Komödie “Butterbrot” ist noch bis 3. März 2018 zu sehen. Vorstellungen sind täglich außer Sonntag und Montag und außer am 16.02.

Informationen zu Karten auf der Homepage des Theater Center Forums.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen