The Makemakes sind mit Voltaj in Bukarest aufgetreten

The Makemakes und Voltaj in Bukarest.
The Makemakes und Voltaj in Bukarest. - © ORF
In Bukarest haben Österreichs Song Contest-Vertreter The Makemakes die Konkurrenz aus Rumänien kennengelernt: Mit Voltaj gab es eine gemeinsame Pressekonferenz und beide Acts performten ihre ESC-Beiträge live.

Laibach, Budapest, Moskau, Krakau, Belgrad und Bukarest – in diesen Städten haben Österreichs ESC-Vertreter The Makemakes im Zuge ihrer Promotion-Tour auf Einladung der Stadt Wien und ihrer Verbindungsbüros bereits Station gemacht. Am 29. April 2015 waren sie gemeinsam mit dem Executive Producer des “Eurovision Song Contest”, Edgar Böhm, zu Gast in der rumänischen Hauptstadt.

Auftritte von Voltaj und den Makemakes

Im Rahmen einer Pressekonferenz und dem anschließenden Empfang lernten The Makemakes auch die rumänischen Starter Voltaj kennen. Beide Bands performten auch ihre ESC-Songs “I Am Yours” (The Makemakes) und “De la Capat” (Voltaj).

“Österreich weltoffen und tolerant zeigen”

“Eine wichtige Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist es, neben der Umsetzung einer tollen Unterhaltungsshow, auch eine Botschaft zu transportieren. Und so haben wir ein Motto gesucht, das Österreich als weltoffenes und tolerantes Land zeigt. Wir wollen Österreich als modernes und sicheres Land inmitten Europas positionieren. ,Building Bridges’ erfüllt all das. Es geht darum, Brücken zwischen den Ländern und den Menschen zu bauen – aber auch zwischen Tradition und Moderne. Darüber hinaus wollen wir auch eine Brücke zur Umwelt bauen, und das gelingt uns, indem wir den ESC als ersten zertifizierten Green Event dieser Größenordnung umsetzen. Mit der Stadt Wien haben wir beim ESC einen tollen Partner an unserer Seite, der uns von Beginn an unterstützt – eine Stadt, die stolz darauf ist, Host-City des ESC zu sein”, so Edgar Böhm in Bukarest.

Gegenseitiges Lob und Begeisterung

The Makemakes: “Wir freuen uns sehr, dass auch Rumänien auf unserem Promotourplan stand. Auch wenn wir nur wenig Zeit hatten, das, was wir gesehen haben, war sehr beeindruckend. Besonders nett war auch das Kennenlernen mit Voltaj – ihr Lied hat uns sehr gut gefallen, vor allem die starke Botschaft dahinter.” Und auch Voltaj ist von den Mistreitern aus Österreich begeistert: “Es hat uns sehr gefreut Österreichs Beitrag The Makemakes kennenzulernen. Obwohl unsere Band schon eine lange Geschichte hat, ist die Teilnahme am ESC etwas ganz Besonderes für uns. Es geht uns nicht darum, bekannter zu werden, sondern unsere Botschaft, die über die Grenzen hinausgeht, hörbar zu machen.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen