Thailänderin bei Selfie von Zug überfahren

Der Versuch ein Selfie zu machen, hat für eine 28-jährige Thailänderin tödlich geendet. Die Frau und ihr Freund seien Donnerstagfrüh auf die Gleise gestiegen, um Fotos von sich zu machen, sagte der zuständige Polizeibeamte. Dabei habe ein einfahrender Zug die beiden erfasst.

Der 24-jährige Mann erlitt schwere Kopfverletzungen und brach sich einen Arm. Beide Opfer gehörten zu einer Gruppe von Freunden, die sich regelmäßig auf dem Bahnhof traf, um dort Alkohol zu trinken, wie Bahnhofsmitarbeiter der Polizei berichteten.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen