Taylor Swift räumt bei den 43. Country Awards 2009 ab: "Danke, dass keiner auf die Bühne rennt und mich unterbricht!"

Taylor Swift räumt bei den 43. Country Awards 2009 ab: "Danke, dass keiner auf die Bühne rennt und mich unterbricht!"
Bei den 43. Country Awards in Nashville hat Sängerin Taylor Swift (wunderschön in einer Badgley Mischka-Robe) richtig abgeräumt: Vier Mal war sie nominiert – und vier Preise nahm sie auch mit nach Hause. Obwohl sie bei ihren Danksagungen sehr gegen die Freudentränen ankämpfen musste, hatte sie noch genug Humor übrig, um gegen Rüpel-Rapper Kanye West zu sticheln…

Als sie den Award als „Female Vokalist of the Year” bekam, sagte sie zuerst noch unter Tränen: „Ich hoffe, dass ihr alle wisst, wieviel mir das bedeutet. Danke an Coutry Radio, die an mich geglaubt haben.” Dann witzelte sie: „Und danke an alle, dass ihr nicht auf die Bühne rennt, um mich zu unterbrechen!”

(Das hatte ja Kanye gebracht, als Taylor einen Awards bei den MTV Video Awards bekommen hatte!)

Vor dem „Female Vokalist of the Year”-Preis bekam die Sängerin noch den für das „Best Album of the Year”. Ihre CD „Fearless” verkaufte sich über 5 Millionen Mal! „Das Album ist mein Tagebuch. Danke an meine Fans, die es so sehr mögen. Das ist das schönste Kompliment!”

Dann staubte Taylor noch den Award für das „Video of the Years” ab (nicht im Vider zu sehen), dann kam erst der Höhepunkt des Abends: Sie kriegte auch noch den Preis als „Entertainerin of the Year” - und stach damit Nicole Kidmans Gatten Keith Urban aus! Der war aber Null beleidigt (oder konnte es gut überspielen) - und stand klatschend auf! Dann gab’s für Taylor vom gesamten Publikum standing Ovations.

„Diesen Augenblick werde ich nie vergessen”, schluchzte sie. „Heute erlebe ich alles, was ich mir immer schon erträumt habe.” SO rührend. Noch rührender: Taylors Eltern lagen sich weinend in den Armen!

Kein Wunder: Das, was ihre Tochter geschafft hat, ist einzigartig in der Country-Welt. Mit den vier Awards ist sie nicht nur die jüngste Preisträgerin in dieser Kategorie „Entertainerin of the Year”, sondern auch die erste Frau seit zehn Jahren.

Nur Eines fehlte noch an diesem Abend, um ihn zu 100 Prozent perfekt zu machen: Taylors Lover Taylor Lautner. Er tourt für die „Twilight”-Promotion gerade durch Europa…

Das Video:

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen