Taxifahrer und Alko-Lenker hatten beide angeblich “Grün”: Unfall in Wien-Mariahilf

Akt.:
1Kommentar
Der Alkolenker will Grün gehabt haben - ebenso wie der Taxifahrer
Der Alkolenker will Grün gehabt haben - ebenso wie der Taxifahrer - © LPD Wien
Weil ein 30-jähriger Taxifahrer und ein 21-jähriger Pkw-Lenker an einer Kreuzung in Wien-Mariahilf beide Grün gehabt haben wollen, kam es am Neujahrstag in der Früh zu einem Zusammenstoß.

Beide Autofahrer, die am 1. Jänner 2016 kurz nach 6 Uhr an der Kreuzung Wienzeile-Getreidemarkt ineinander gekracht sind, gaben an, an der Ampel Grün gehabt zu haben.

Alko-Lenker in Mariahilf Führerschein abgenommen

Schlechtere Karten dürfte aber jener Lenker (21) haben, bei dem nicht weniger als 1,9 Promille Blutalkohol gemessen wurden. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Infolge des Unfalls in Mariahilf entstanden laut Polizei schwere Sachschäden.

Gerade einmal eine halbe Stunde später verursachte ein anderer Alko-Lenker einen Unfall in Wien 15 – mehr dazu hier.

(apa/red

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel