“Tanz die Technik” beim TU-Ball am 26. Jänner 2012

Akt.:
Beim alljährlichen TU-Ball wird im Zeichen der Technik getanzt
Beim alljährlichen TU-Ball wird im Zeichen der Technik getanzt - © TU/Sulzer
Ein besonderes Ball-Highlight erwartet Wissenschafter, Wirtschafter, Studenten und Co. Ende des Monats in der Wiener Hofburg: am 26. Jänner findet der TU-Ball 2012 statt. Der Erlös des Ballvergnügens dient einem guten Zweck.

Am 26. Jänner 2012 ist es wieder soweit: Der alljährliche TU-Ball findet statt. Traditionsgemäß ist auch heuer die Wiener Hofburg Schauplatz des Balls. So vielfältig wie die Architektur der Location, so bunt gemischt ist auch das Ballpublikum. Nationale und internationale Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik tanzen beim TU-Ball neben Studierenden und ForscherInnen.

TU-Ball: Tanzen für den guten Zweck

Zum ersten Mal wird der Ball, der unter dem Motto “Die Technik tanzt” steht, von TU-Rektorin Sabine Seidler eröffnet: „Ich freue mich auf eine schöne Ballnacht und die Gelegenheit, mit Kolleginnen und Kollegen nicht nur über Forschung und Politik zu plaudern.“

Dass Technik und Vergnügen kein Widerspruch sind, beweist die schöne Tradition des Balls. Seine Anfänge hatte er in den „Technikerkränzchen“, die ab der Gründung des Polytechnischen Institutes (der heutigen TU Wien) im Jahr 1815 veranstaltet wurden. Damals wie heute dient das Ballvergnügen dem guten Zweck: Der TU-Ball unterstützt den Härtefonds der HochschülerInnenschaft (HTU). Aus dem Härtefonds werden Unterstützungen an in Not geratene Studierende gewährt.

Alle Ball-Facts auf einen Blick

Ort: Wiener Hofburg

Termin: Donnerstag, 26. Jänner 2012

Einlass: 20:30 Uhr, feierliche Eröffnung: 21:30 Uhr, Ballende: 5:00 Uhr

Kartenvorverkauf:

Ballbüro, Karlsplatz 13, 1040 Wien

T: +43-1-58801-41929 (ab 12.1.2012), Mo 9-19 Uhr, Di-Fr von 9-16 Uhr

Bekleidung:

Damen: bodenlanges Abendkleid, Herren: Frack, Smoking oder schwarzer Anzug mit Masche (keine Krawatte!)

Einem gelungenen Abend beim TU-Ball steht damit nichts mehr im Wege!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen