Tankstelle in Wien-Brigittenau mit Pistole überfallen

0Kommentare
Am Samstag wurde eine Tankstelle in Wien-Brigittenau überfallen, der Täter konnte flüchten. Am Samstag wurde eine Tankstelle in Wien-Brigittenau überfallen, der Täter konnte flüchten. - © APA (Symbolbild)
Kurz nach Mitternacht wurde eine Tanstelle auf der Adalbert-Stifter-Straße in Wien-Brigittenau überfallen. Der Täter war mit einer Pistole bewaffnet und konnte unerkannt mit Bargeld flüchten.

Am Samstag betrat gegen 00.15 Uhr ein Unbekannter die Tankstelle in der Adalbert-Stifter-Straße. Der 43-jährige Angestellte befand sich in der Küche, als er die Türglocke hörte. Als das Opfer den Verkaufsraum betrat, richtete der Mann eine Schusswaffe auf ihn und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Anschließend flüchtete der Unbekannte mit der Beute in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung verlief negativ. Verletzt wurde niemand.

Täterbeschreibung: Der Gesuchte ist männlich, ca. 18 Jahre alt, etwa 180 cm groß, sprach Deutsch ohne Akzent und hatte eine magere Statur. Der Mann war mit einem grauen Pullover und einer blauen Jeanshose bekleidet. Er war zum Zeitpunkt des Überfalles mit einem Schal maskiert. Bewaffnung war eine Pistole.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen