Tankstelle in Oberösterreich mit Stein als Waffe überfallen

Tankstelle in Oberösterreich mit Stein als Waffe überfallen
Ein vorerst unbekannter Täter hat am Montag gegen 19.35 Uhr die BP-Tankstelle in Sattledt (Bezirk Wels Land) in Oberösterreich überfallen. Der Mann bedrohte die Kassierin mit einem spitzen Stein, sie händigte ihm die Tageslosung aus der Kassenlade aus. Das gab die Polizei in einer Presseaussendung am Dienstag bekannt.

“Überfall, Geld her oder ich schlagen Schädel ein”, soll der mit Schal und Kapuzenjacke maskierte Täter die Frau bedroht haben. Seine ungewöhnliche Waffe, ein faustgroßer, spitzer Stein habe wohl sehr einschüchternd gewirkt. Er steckte das Geld in seine Jacke und flüchtete zu Fuß aus der Tankstelle. Unmittelbar darauf verständigte die Kassierin die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Polizeihubschrauber und Diensthunden blieb vorerst erfolglos. “Es wurde bis kurz vor Mitternacht nach dem Täter gesucht”, hieß es aus der Sicherheitsdirektion. Am Dienstag ging die Fahndung weiter.

Der Täter sei 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und habe blondes Haar. Er trug eine – vermutlich blaue – Kapuzenjacke, eine knielange schwarze Hose und eine dunklen Schal. Auffällig: Das rechte Auge dürfte blutunterlaufen gewesen sein.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen