Tancsits begrüßt Sausgruber-Vorschlag

Akt.:
2Kommentare
Die Forderung von Vorarlbergs LH Herbert Sausgruber zum Thema Schwerarbeiterregelung, bei 45 Beitragsjahren abschlagsfrei in Pension gehen zu können, wäre eine “Super-Hacklerregelung”.

Dies erklärte ÖVP-Sozialsprecher Walter Tancsits auf Anfrage der APA. Er sei aber dafür, nicht zwei Themen zu „vermischen“. Das eine sei die Schwerarbeiterregelung, wo die Begutachtung am morgigen Dienstag auslaufe, und das andere „die Frage, wie sollen Menschen, die besonders land Beiträge einbezahlt haben, behandelt werden“.

Dass Sausgruber nachdenke, sei „legitim“. Befragt, ob er den Sausgruber-Plan ablehne, sagte Tancsits, man müsse alles „hinterfragen“. Er wisse auch nicht, auf welche Abschläge sich der Vorarlberger Landeshauptmann bei seiner Forderung nach abschlagsfreier Pension mit 45 Beitragsjahren bezogen habe. Außerdem ginge das „ein bissl in eine Aufhebung der Pensionsreform. Ich denke nicht, dass das vielleicht voll intendiert war“.

Was die Schwerarbeiterregelung betrifft, sieht Tancsits es als sinnvollen Ansatz, bei den zurückliegenden Jahren den Beobachtungszeitraum zu verkürzen. Wichtig sei eine administrierbare Lösung.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel