Taiwanese in Kühlraum erfroren

Taiwanese in Kühlraum erfroren
Auf den Penghu-Inseln vor Taiwan ist ein Mann erfroren, der sich wegen der brütenden Hitze in einen Kühlraum geflüchtet hatte.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der 38-jährige Arbeiter einer Zuckerfabrik am Sonntag bewusstlos in dem Kühlraum entdeckt und ins Krankenhaus gebracht. Dort starb er an Unterkühlung. Den Angaben zufolge könnte er eingeschlafen sein, bevor er bewusstlos wurde. In Taiwan herrschten in den vergangenen Tagen Temperaturen von bis zu 37 Grad Celsius.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen