selbstmord

Lebensrettung: Polizisten verhindern Selbstmord auf Reichsbrücke

Lebensrettung: Polizisten verhindern Selbstmord auf Reichsbrücke

15.04.2015 | Ein 53-jähriger Mann versuchte sich Abend des 14. April auf der Reichsbrücke zu erhängen. Die Polizei konnte den Mann vom Brückengeländer ziehen und ihn anschließend medizinisch versorgen. 4
Fenstersturz einer Frau in Wien-Leopoldstadt: Noch viele Fragen offen

Fenstersturz einer Frau in Wien-Leopoldstadt: Noch viele Fragen offen

14.04.2015 | Nach dem Fenstersturz einer 43-jährigen Frau in der Ybbsstraße in Wien-Leopoldstadt steht die Wiener Polizei am Dienstag weiterhin vor einigen Rätseln. Ob Fremdverschulden vorlag, ist ungewiss.

Mann erschoss sich vor Kapitol in Washington

12.04.2015 | Vor dem Sitz des US-Kongresses hat ein Mann Selbstmord begangen und damit einen Großeinsatz der Sicherheitskräfte ausgelöst. Nach gut zwei Stunden wurde die Absperrung rund um das Washingtoner Kapitol am Samstag wieder aufgehoben.

Mann erschoss sich vor Kapitol in Washington

12.04.2015 | Vor dem Sitz des US-Kongresses hat ein Mann Selbstmord begangen und damit einen Großeinsatz der Sicherheitskräfte ausgelöst. Nach gut zwei Stunden wurde die Absperrung rund um das Washingtoner Kapitol am Samstag wieder aufgehoben.
Familientragödie: Mutter und Sohn im Bezirk Wien-Umgebung tot aufgefunden

Familientragödie: Mutter und Sohn im Bezirk Wien-Umgebung tot aufgefunden

09.04.2015 | Zu einer Familientragödie kam es am Mittwochnachmittag in einer Wienerwaldgemeinde nahe der Wien. Ein 62-jähriger Mann und seine 88-jährige Mutter sind tot aufgefunden worden. 1
Botox-Pionier Brandt tot aufgefunden

Botox-Pionier Brandt tot aufgefunden

07.04.2015 | Der US-Prominentenarzt und Botoxspezialist Fredric Brandt ist tot. Nach Angaben der Polizei wurde der 65-Jährige am Ostersonntag tot in seiner Wohnung in Miami gefunden. Er soll noch obduziert werden. 1
Österreicher soll in Santo Domingo Tochter erschossen haben

Österreicher soll in Santo Domingo Tochter erschossen haben

02.04.2015 | Ein 71 Jahre alter Oberösterreicher soll in der Dominikanischen Republik erst seine Tochter erschossen und dann Suizid begangen haben. Laut "Kronen Zeitung" (Freitagausgabe) soll der Mann die Tat in Santo Domingo verübt haben, wo er mit seiner Familie seit seiner Pensionierung lebte. Das Außenministerium in Wien bestätigte eine Untersuchung der lokalen Behörden.
Österreicher soll in Santo Domingo Tochter erschossen haben

Österreicher soll in Santo Domingo Tochter erschossen haben

02.04.2015 | Ein 71 Jahre alter Oberösterreicher soll in der Dominikanischen Republik erst seine Tochter erschossen und dann Suizid begangen haben. Laut "Kronen Zeitung" (Freitagausgabe) soll der Mann die Tat in Santo Domingo verübt haben, wo er mit seiner Familie seit seiner Pensionierung lebte. Das Außenministerium in Wien bestätigte eine Untersuchung der lokalen Behörden.
Airbus-Absturz: Pilotenvereinigung "Cockpit" kritisiert Ermittlungen

Airbus-Absturz: Pilotenvereinigung "Cockpit" kritisiert Ermittlungen

28.03.2015 | Die deutsche Pilotenvereinigung Cockpit hat im Zusammenhang mit dem Absturz der Germanwings-Maschine vom Dienstag die französischen Staatsanwaltschaft kritisiert. Sprecher Jörg Handwerg erklärte am Freitag in der ORF-ZiB2, dass es zu früh sei, aus der Auswertung des Voice-Recorders die Schlussfolgerung zu ziehen, dass der Kopilot das Unglück aus selbstmörderischer Absicht herbeigeführt habe.
Airbus-Absturz: Co-Pilot deutete spätere Bekanntheit an

Airbus-Absturz: Co-Pilot deutete spätere Bekanntheit an

28.03.2015 | Der Co-Pilot der Germanwings-Maschine hat einem Bericht der deutschen Boulevard-Zeitung "Bild" zufolge im Gespräch mit einer früheren Freundin Andeutungen gemacht, er werde einst große Bekanntheit erlangen. Das Blatt veröffentlichte in seiner Samstagausgabe ein Gespräch mit einer Stewardess, die 2014 eine Beziehung mit Andreas L. gehabt habe.
Notruf in Leipzig: "Mein Teddy will sich umbringen"

Notruf in Leipzig: "Mein Teddy will sich umbringen"

24.03.2015 | Ein angeblich kurz vor dem Selbstmord stehender Teddybär hat in Leipzig die Polizei auf den Plan gerufen.

Messerstecherei am Hauptbahnhof: Zwei Vorfälle gleichzeitig

23.03.2015 | Zu der Messerstecherei am Samstag beim Hauptbahnhof mit zwei Schwerverletzten werden immer mehr Details bekannt. Wie die Polizei am Montag berichtet, soll es sich um eine Messerattacke und einen Selbstmordversuch gehandelt haben. Beide Vorfälle sollen nichts miteinander zu tun haben. Am Abend wurde bekannt, dass einer der beiden Schwerverletzten im Spital verstorben ist.
Causa Aliyev: Obduktion beweist für Anwälte keinen Selbstmord

Causa Aliyev: Obduktion beweist für Anwälte keinen Selbstmord

17.03.2015 | Trotz des zweiten vorläufigen Obduktionsergebnisses, das keinen Hinweis auf Fremdverschulden ergab, glauben die Anwälte des in Haft gestorbenen kasachischen Ex-Botschafters Rakhat Aliyev nicht an einen Suizid ihres früheren Mandanten.
Causa Aliyev - Anwalt spricht von Mordauftrag aus Kasachstan

Causa Aliyev - Anwalt spricht von Mordauftrag aus Kasachstan

17.03.2015 | Der Anwalt Erich Gemeiner zweifelt weiterhin am Selbstmord seines Mandanten Rakhat Aliyev. Er spricht unter Berufung auf einen anonymen Informanten von einem Auftrag zu "Neutralisierung" seines Ex-Schwiegersohnes durch Kasachstans Präsident Nursultan Nazarbayev.
Mord und Selbstmord in Himberg bei Wien

Mord und Selbstmord in Himberg bei Wien

14.03.2015 | Im Bezirk Wien-Umgebung soll ein 83-Jähriger am Freitag zuerst seine gleichaltrige Frau und dann sich selbst erschossen haben. Die Polizei spricht von einer "Tragödie".
Wie Facebook Leben retten will

Wie Facebook Leben retten will

06.03.2015 | Facebook hat eine neue Funktion in die Social-Media-Plattform eingebaut, die Leben retten kann. In Zusammenarbeit mit Gesundheitsorganisationen wurde ein Selbstmord-Präventionstool entwickelt, wie das Unternehmen Ende Februar mitteilte.
Rätselraten um Tod von Aliyev: Angeblich Betäubungsmittel im Blut

Rätselraten um Tod von Aliyev: Angeblich Betäubungsmittel im Blut

27.02.2015 | Das Rätselraten rund um den angeblichen Selbstmord des ehemaligen ka­sach­ischen Botschafters Rakhat Aliyev geht weiter. Nun gibt es Berichte über Betäub­ungsmittel, die in einer Blutprobe nachgewiesen worden seien.
Aliyev-Tod: Leiche wird nach Obduktion vorerst nicht freigegeben

Aliyev-Tod: Leiche wird nach Obduktion vorerst nicht freigegeben

26.02.2015 | Nachdem der ehemalige kasachische Botschafter in Wien, Rakhat Aliyev am vergangenen Dienstag erhängt in seiner Einzelzelle in der Justizanstalt (JA) Josefstadt aufgefunden wurde, fand bereits die Obduktion statt. Dennoch wird die Leiche von der Staatsanwaltschaft Wien vorerst nicht freigegeben.
Anwälte von Rakhat Aliyev fordern eine Überprüfung der Obduktion

Anwälte von Rakhat Aliyev fordern eine Überprüfung der Obduktion

25.02.2015 | "Es war eindeutig Selbstmord", sagt die Leiterin der Justizanstalt Josefstadt über den Tod des ehemaligen kasachischen Botschafters Rakhat Aliyev. Dessen Anwälte bezweifeln dies und fordern eine Überprüfung der Obduktion.
Aliyev-Tod: Zellentür laut Justizanstalt nicht geöffnet - Rätsel um Tagebuch

Aliyev-Tod: Zellentür laut Justizanstalt nicht geöffnet - Rätsel um Tagebuch

25.02.2015 | Die Leiterin der Justizanstalt Josefsstadt, Helene Pigl, sieht sich in den Obduktionsergebnissen nach dem Tod des ehemaligen kasachischen Botschafters in Wien, Rakhat Aliyev, bestätigt. Anders sieht dies sein langjähriger Rechtsbeistand Manfred Ainedter, der von einem Tagebuch und diversen Ungereimtheiten sprach.
Obduktion nach Tod Aliyevs: "Kein Hinweis auf Fremdverschulden"

Obduktion nach Tod Aliyevs: "Kein Hinweis auf Fremdverschulden"

25.02.2015 | Nach dem Ableben von Rakhat Aliyev, der am Dienstag erhängt in seiner Zelle in der Justizanstalt (JA) Josefstadt aufgefunden wurde, deutet alles auf Selbstmord hin. "Aufgrund des vorläufigen Obduktionsergebnisses gibt es keinen Hinweis auf Fremdverschulden", teilte Gerhard Jarosch, stellvertretender Leiter der Staatsanwaltschaft Wien, am Mittwoch mit.
Chronologie der Suizide Prominenter in Haft - VISCI-System steuert gegen

Chronologie der Suizide Prominenter in Haft - VISCI-System steuert gegen

25.02.2015 | Statistik zum angeblichen Suizid Rakhat Aliyevs: Im Durchschnitt zehn Häftlinge nehmen sich pro Jahr in österreichischen Gefängnissen das Leben. Prominente Fälle reichen von Franz Fuchs bis hin zu Jack Unterweger. Einen Rückgang der Suizidrate hinter Gittern brachte das VISCI-System.
Prozess um Erpressung: Rakhat Aliyev hatte in Wiener Justizanstalt Angst

Prozess um Erpressung: Rakhat Aliyev hatte in Wiener Justizanstalt Angst

02.03.2015 | Dienstagfrüh wurde Rakhat Aliyev erhängt in seiner Zelle aufgefunden. Im Prozess um seine angebliche Erpressung ist wenige Stunden später zur Sprache gekommen, dass der ehemalige kasachische Botschafter in Wien in der Justizanstalt (JA) Josefstadt Angst gehabt haben dürfte. 1
Ex-Botschafter Aliyev tot: Zweifel an Suizid - Obduktion angeordnet

Ex-Botschafter Aliyev tot: Zweifel an Suizid - Obduktion angeordnet

24.02.2015 | Wie berichtet ist der wegen Mordes angeklagte kasachische Ex-Botschafter Rakhat Aliyev tot. Bevor er wie geplant bei einem Prozess in Wien aussagen sollte, beging er nach Justizangaben Selbstmord. Nun wurden jedoch Zweifel an einem Suizid laut.
Ex-Botschafter Rakath Aliyev beging in Gefängniszelle Selbstmord

Ex-Botschafter Rakath Aliyev beging in Gefängniszelle Selbstmord

24.02.2015 | Am Dienstag wurde der ehemalige kasachische Botschafter Rakhat Aliyev in der Justizanstalt Josefstadt tot aufgefunden. Er dürfte in seiner Einzelzelle Selbstmord begangen haben. 2
Vorherige
123456  

Top Artikel auf Vienna.AT