Swiss Philharmonic Academy: Gewinne Karten für das Konzert im Musikverein

Akt.:
Paul Badura-Skoda spielt im Wiener Musikverein.
Paul Badura-Skoda spielt im Wiener Musikverein. - © beigestellt
Die Swiss Philharmonic Academy spielt am 28. Mai gemeinsam mit dem Pianisten Paul Badura-Skoda im Wiener Musikverein auf. VIENNA.AT verlost Tickets.

Die Swiss Philharmonic Academy macht auf ihrer Tournee Halt in Wien und lädt am 28. Mai 2017 um 11 Uhr zum Konzert in den Goldenen Saal des Musikvereins. Ein Teil der Karten-Erlöse fließt an Dancer Against Cancer.

Glanzpunkt wird der Auftritt des weltberühmten Pianisten Paul Badura-Skoda sein. Der bald 90-jährige wird Mozarts Klavierkonzert in c-Moll, KV 491 zum Besten geben. Der Jubilar, der auch als Musikautor und Herausgeber zahlreicher Werkeditionen angesehen ist, wird das Konzert mit einer seiner eigenen Kadenz spielen: „Spätestens hier sticht Badura-Skoda die meisten Kollegen aus. Welcher Pianist ist heute noch imstande, seine eigenen Kadenzen zu komponieren?“ (Die Presse, 2011).

Konzerterlebnis im Wiener Musikverein

Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis verspricht das weitere Programm, das musikalische Kostbarkeiten mit Klassikern der Tonkunst verbindet – unter der Leitung von Martin Studer erhält die Swiss Philharmonic Academy zusammen mit ihren Projektpartnern ALSO (Alumni- & Sinfonie-Orchester der Universität Bern) und dem NZO (Neues Zürcher Orchester) Unterstützung von heraus-ragenden Solisten: Neben Paul Badura-Skodawird das Duo Praxedis in seiner faszinierenden Besetzung Harfe und Klavier auftreten.

Ganz klassisch präsentiert sich die erste Konzerthälfte mit Bedřich Smetanas wohl bekanntestem Meisterwerk, der sinfonischen Dichtung Die Moldau (Vltava) aus dem sechsteiligen Zyklus Mein Vaterland (Má Vlast). Daran anschließend erklingt unter Paul Badura-Skoda mit Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert in c-Moll, KV 491 ein weiterer Repertoire-Höhepunkt.

Das Gewinnspiel wurde bereits ausgelost – vielen Dank für die Teilnahme.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen