Suzuki Splash: kleiner Japaner im europäischen Design

Suzuki Splash: kleiner Japaner im europäischen Design
Mit dem “Splash” - einem neuen und frechen Kleinwagen, der sich ganz am erfolgreichen “Swift” orientiert - will Suzuki seinen Anteil in diesem wachsenden Marktsegment in Europa weiter ausbauen. Diashow 

Das neue, flexible Kompaktauto vereint die Sportlichkeit des äußerst erfolgreichen Swift mit der Technologie und dem Know-How der Suzuki Motor Corporation – des japanischen Weltmarktführers im Kleinwagensegment.

Der „Splash“ basiert auf einem komplett neuen Konzept, um in punkto Raumangebot, Kompaktheit, modernes Design, Aerodynamik, Qualität, Fahreigenschaft, Motorleistung und Umweltfreundlichkeit den Ansprüchen des europäischen Kunden gerecht zu werden.

Das Sicherheitsangebot des „Splash“ umfasst modernste technische Komponenten, unter anderem sechs Airbags und das Elektronische-Stabilitäts-Programm (ESP®).

In der globalen Wachstumsstrategie von Suzuki ist der „Splash“ das vierte komplett neue Modell innerhalb von drei Jahren nach der Premiere des Swift, Grand Vitara und SX4.
Basierend auf der Plattform des Swift nimmt der „Splash“ mit einer Höhe von 1,6 m eine auffallende Größe in seinem Segment ein. Großzügigkeit, ein komfortables, geräumiges Inneres und genügend Beinfreiheit für fünf Erwachsene offeriert der „Splash“ mit einer Gesamtlänge von 3,7 m und einer Gesamtbreite von 1,7 m. Das moderne Design garantiert hervorragende aerodynamische Werte und folglich zu einem niedrigem CO2 Ausstoß (unter 140 g/km).

Seinen weltweit ersten Auftritt hatte der „Splash“ anlässlich der IAA in Frankfurt im September dieses Jahres. Verkaufsstart wird im Frühjahr 2008 sein. Erhältlich ist der „Splash“ in folgenden Motorvarianten:

  • einem neu entwickelten 1,0 Liter, Drei-Zylinder, 12-Ventil Benzin-Motor mit einer Leistung von 48kW (65 PS) und
  • einem neu entwickelten 1,2 Liter, Vier-Zylinder, 16-Ventil Benzin-Motor mit einer Leistung von 63kW (86 PS)
  • und einem 1,3 Liter Common Rail, 16-Ventil Dieselmotor mit Partikelfilter und einer Leistung von 55kW (75 PS).

Geplant ist eine jährliche Verkaufsstückzahl von 60.000 Einheiten in Europa. Das brandneue Modell wurde von Suzuki Motor Corporation entwickelt und wird von Magyar Suzuki im ungarischen Esztergom gebaut werden, wo zurzeit der Swift, der SX4 und der Ignis vom Band laufen. Preise stehen zurzeit noch nicht fest.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung