Surf-Unfall am Neusiedler See: 64-jähriger Wiener starb

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Wieners feststellen.
Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Wieners feststellen. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Sonntagnachmittag verunglückte ein Wiener im Bezirk Neusiedl am See im Burgenland. Der 64-Jährige war mit seinem Schwager am See surfen, als dieser ihn jedoch aus den Augen verlor.

Beim Surfen auf dem Neusiedler See ist 6. September ein 64-jähriger Wiener ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 14.00 Uhr im Bereich des Nordstrandes von Podersdorf (Bezirk Neusiedl am See) mit seinem 46-jährigen Schwager unterwegs, der ihn jedoch aus den Augen verlor.

Wiener verstarb bei Surf-Unfall im Burgenland

Zwei Männer sahen den Wiener schließlich im Wasser treiben und zogen ihn an Land, berichtete die Polizei am Montag. Versuche, den 64-Jährigen zu reanimieren, blieben erfolglos. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet. Das Surfbrett des Wieners wurde von der Polizei sichergestellt.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung