“Summer Stage” am Donaukanal

Akt.:
&copy Bilderbox
© Bilderbox
Nur langsam setzt sich in Wien das sommerliche Wetter durch, da öffnet bereits die „Summer Stage“ am Donaukanal wieder für die Gäste. Heute, Donnerstagabend, nimmt das beliebte Gastgarten-Areal seinen Betrieb auf.

Einen Tag später folgen stromabwärts die Strandbar Herrmann und die Adria Wien. Und auch in der Tribüne Krieau hält ab 29. April das Sommerprogramm Einzug.

Wie immer startet bei der Summer Stage zuerst die 650 Quadratmeter große Terrasse am Donaukanal, bevor am 9. Mai mit einem Konzert von Sandra Pires das Gesamtareal seinen Betrieb aufnimmt. Ab 8. Juni ist dann die Kunst am Zug, wenn Arbeiten zeitgenössischer Künstler im Skulpturengarten am Donaukanal ausgestellt werden. Für sportliche Besucher stehen Beach-Volleyball- und Trampolinanlagen zur Verfügung, sowie fünf Boule-Bahnen. Spielen ist gratis, die nötigen Kugeln können vor Ort gemietet werden.

Einen Tag nach der Summer Stage, am 28. April, öffnet die Strandbar Herrmann unterhalb der Urania wieder für Strandgäste. Neben Petanque-Turnier und DJ-Musik werden Cocktails, Liegestühle und Sand unter den Füßen geboten – von letzterem ganze 600 Tonnen. Die eigentliche Strandbar wurde heuer renoviert, neue Liegestühle angeschafft und der Sand aus dem Vorjahr gereinigt. Im Juni 2005 hatte die Strandbar erstmals um Kundschaft geworben. Heuer will man Fußballfreunde locken und ist auf den WM-Zug aufgesprungen. So werden die Spiele der Weltmeisterschaft auf eine Leinwand übertragen.

Ebenfalls am 28. April wird die Adria Wien auf der anderen Donaukanalseite freigegeben. Der Stadtstrand hatte bereits im Vorjahr zahlreiche Gäste für sich eingenommen. Heuer wird im angrenzenden Glashaus ein virtuelles Lagerfeuer entzündet. Drum herum sind Folk-Sessions, Lesungen und Diskussions-Runden geplant. Aber auch die Fußballfans will man nicht tatenlos der Konkurrenz überlassen und überträgt die WM-Spiele live. Ein Aqua-Tunnel, eine fünf Meter lange Sprühregen-Installation, bietet äußere, ein Strandheuriger innere Abkühlung.

Am gleichen Tag ist „Die Insel“ gegenüber der UNO-City auf der Donauinsel wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Das offizielle Eröffnungsfest des Gastroareals folgt aber erst am 05. Mai. Dann werden 10.000 Gläser Prosecco gratis ausgeschenkt, versprechen die Veranstalter.

Kulinarisch begeht auch die Tribüne Krieau am 29. und 30. April ihren Saisonauftakt mit einem „Shrimpsfestival“. An verschiedenen Grillstationen werden Shrimpscocktail, Calamare, Paella del mar und Riesengarnelen serviert. Am 1. Mai folgt dann das traditionelle Eröffnungsfest mit Jazzbrunch. Als Leckerbissen für Sparefrohs habe man die Preise für Speisen im Vorjahresvergleich um 20 Prozent gesenkt, so die Organisatoren.

Zuletzt folgt das Museumsquartier im Reigen der Eröffnungen. Der „Sommer im MQ“ startet hier erst am 4. Mai mit einer Tanzperformance, aber auch mit Boule-Spielen und Gastronomie. Im Museumsshop werden spezielle Angebote offeriert. Wer sich von dem Trubel erholen will, kann sich eine der Sommerliegen „Enzi“ sichern. Diese sind heuer, im Sigmund Freud-Jubiläumsjahr, im Freud-Liegen-Rot gestrichen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen