Sudan: Flugzeug-Entführung beendet

Sudan: Flugzeug-Entführung beendet
Sicherheitskräfte im Tschad haben am Mittwoch den Entführer eines sudanesischen Passagierflugzeugs überwältigt. In dem Flugzeug hatten sich 85 Passagiere und 18 Besatzungsmitglieder befunden.

Die Boeing 737 befand sich auf einem Inlandsflug von der sudanesischen Hauptstadt Khartum in die Krisenregion Darfur, als der bewaffnete Mann den Piloten zu einer Kursänderung zwang. Die Boeing 737 mit 103 Menschen an Bord nahm darauf Kurs auf die tschadische Hauptstadt N’Djamena.

Dort konnte der Entführer überwältigt werden. Nach Angaben eines tschadischen Sprechers wollte der Hijacker in der französischen Botschaft um politisches Asyl bitten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen