Suchtmittelring zerschlagen: Drogen im Wert von 900.000€ in Wien und NÖ vertrieben

Teile der sichergestellten Suchtmittel.
Teile der sichergestellten Suchtmittel. - © LPD NÖ
Im Osten Österreichs gelang es einen Suchtmittelring zu zerschlagen. Nachgewiesen wurde der Vertrieb von Suchtmitteln im Straßenverkehrswert von 900.000 Euro in Wien und Niederösterreich. Acht Beschuldigte wurden inhaftiert. Sie sollen seit Anfang 2015 tätig gewesen sein und etwa neun Kilogramm Heroin vertrieben haben.

Die niederösterreichischen Fahnder hatten seit dem Sommer ermittelt. Dabei wurden drei beschäftigungslosen Männern – einem Österreicher (26), einem Türken (29) und einem Serben (29), in den Bezirken Melk und Scheibbs wohnhaft – nachgewiesen, mehr als 1.500 Gramm Heroin von ihrem in Wien wohnhaften 43 Jahre alten Lieferanten, einem laut Polizei nicht aufrecht gemeldeten Mazedonier, erworben und im Raum Melk vertrieben zu haben. Im Zuge der weiteren Erhebungen wurden der 43-Jährige, seine 26-jährige Lebensgefährtin (serbische Staatsbürgerin unsteten Aufenthaltes), ein 24-jähriger serbischer Staatsbürger (in Serbien wohnhaft), ein 25-jähriger Staatenangehöriger der Elfenbeinküste (in OÖ gemeldet aber nicht wohnhaft) und ein 26-jähriger Wiener in Wien festgenommen. Dem Quintett wurde der Vertrieb von etwa 9.000 Gramm Heroin, jeweils 200 Gramm Kokain und Cannabiskraut sowie etwa 400 Stück Substitol mit einem Straßenverkaufswert von 900.000 Euro nachgewiesen.

Bei von der Staatsanwaltschaft St. Pölten angeordneten Durchsuchungen von Wohnungen und Autos wurden neben Bargeld und Wertgegenständen auch etwa 200 Gramm Heroin, 15 Gramm Kokain und 700 Gramm Cannabiskraut sichergestellt. Die in Niederösterreich festgenommenen Beschuldigten wurden in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert, alle anderen in die Justizvollzugsanstalt Wien-Josefstadt. Außerdem wurden 40 Abnehmer aus beiden Bundesländern angezeigt.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen